Orgel wird Stück für Stück abgebaut

Sanierung des Instruments in Heiligkreuzer Pfarrkirche hat begonnen – Kosten in Höhe von 40 500 Euro

18.05.2024 | Stand 18.05.2024, 1:04 Uhr

Von Tine Limmer

Heiligkreuz. Die Sanierung der Orgel in der Pfarrkirche Heiligkreuz hat begonnen. Schon seit einiger Zeit kommt Orgelbauer Armin Vogl immer wieder und baut die Orgel aus dem Jahr 1938 Stück für Stück ab. Weil jetzt immer mehr Pfeifen fehlen, hat er eine Truhenorgel zur Verfügung gestellt, die in den kommenden Wochen ihren Dienst verrichten soll.
Währenddessen gehen die Arbeiten auf der Orgelempore mit großen Schritten voran. Es wird die Technik ausgebaut und jede der Pfeifen aus Holz, Zinn und Blei vorsichtig ins Auto gelegt. In der Werkstatt im niederbayerischen Osterhofen...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?