Unfall bei Fridolfing
Lastwagen und Audi kollidieren bei Überholversuch: B20 für mehrere Stunden gesperrt

28.11.2023 | Stand 28.11.2023, 15:25 Uhr

Der Audi wurde auf eine Wiese geschleudert. − Foto: FDL/Lamminger

Auf der B20 bei Fridolfing (Landkreis Traunstein) sind am frühen Dienstagmorgen ein Lastwagen und ein Auto miteinander kollidiert. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Die B20 war in dem Bereich bis etwa 7.30 Uhr komplett gesperrt.



Wie ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage mitteilt, wollte der auf der B20 vorausfahrende Lastwagenfahrer (38) auf Höhe Obergeisenfelden nach links abbiegen. Das übersah derzeitigen Erkenntnissen der Polizei zufolge ein hinter ihm fahrender Audi, der zum Überholen ansetzte. An dessen Steuer saß ein 30-Jähriger aus Freilassing.

Die Fahrzeuge kollidierten und der Audi wurde von der Fahrbahn in die angrenzende Wiese geschleudert. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Es entstand laut Polizei ein Gesamtschaden von etwa 50.000 Euro. Der Schneefall in der Nacht habe keinen Einfluss auf den Unfall gehabt, sagt die Polizei.

Sowohl der Lastwagen als auch der Audi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Feuerwehr Fridolfing sperrte die Straße für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten zeitweise komplett. Da einige Liter Öl ausgetreten waren, musste die Straße von einer Kehrmaschine nachgereinigt und Erdreich abgegraben werden.

− nm/vr