Unfall auf der Autobahn
Laster schiebt Transporter auf anderen Laster auf

22.05.2024 | Stand 22.05.2024, 17:45 Uhr |

Großes Glück hatte der Fahrer des weißen Transporters. Er wurde laut Polizei nur leicht verletzt. − Foto: Lamminger

Großes Glück im Unglück hatte ein Autofahrer aus dem Landkreis Erding bei einem Unfall am Mittwochvormittag auf der A8 im Landkreis Traunstein. Sein weißer Transporter war zwischen zwei Lastwagen aufgeschoben worden, was der 59-Jährige aber laut Polizei leicht verletzt überstand.



Wegen eines Rückstaus vor der Anschlussstelle Siegsdorf-West bei Traunstein habe der Fahrer des vorausfahrenden grünen Lkw abgebremst, so die Polizei. Dies habe der Fahrer des hinterherfahrenden weißen Lasters mit slowenischen Kennzeichen übersehen und den vor ihm befindlichen Transporter auf den vorderen Laster aufgeschoben.

10.000 Euro Schaden – Unfallverursacher erwartet Anzeige



Mit leichten Verletzungen konnte sich der Fahrer selbstständig aus seinem Transporter befreien. Per Rettungsdienst wurde er ins Krankenhaus gebracht. Wäre der slowenische Fahrer nur ein paar km/h schneller gefahren, so der Einsatzleiter der Feuerwehr in einer ersten Stellungnahme, hätte der Unfall viel schlimmer geendet.

Der weiße Transporter erlitt laut Polizei einen Totalschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Insgesamt beläuft sich der Schaden auf knapp 10.000 Euro. Für die Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn Richtung Salzburg bis etwa 10 Uhr gesperrt werden.

Die Absicherung der Unfallstelle erfolgte durch die Autobahnmeisterei Siegsdorf, die Feuerwehren Bergen und Siegsdorf waren mit jeweils zwölf Einsatzkräften vor Ort. Den Unfallverursacher erwartet nach Angaben der Polizei eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

− skr