136 Feuerwehrler im Einsatz

Schaden in Millionenhöhe: Halle im Landkreis Traunstein brennt samt drei Bussen nieder

04.02.2023 | Stand 17.09.2023, 3:52 Uhr

Etliche Feuerwehren waren mit über 130 Einsatzkräften vor Ort. −Fotos: Reichgruber

Einen riesigen Schaden hat ein Brand am Samstagmittag in Wiesmühl a.d. Alz (Gemeinde Engelsberg) im Landkreis Traunstein verursacht. Die Garagenhalle eines Busunternehmers ist niedergebrannt - samt drei Bussen. Die Kripo ermittelt.



Ersten Erkenntnissen nach hatte ein Nachbar gegen 11.30 Uhr Rauch bemerkt und die Rettung alarmiert. Als die Feuerwehr nur zehn Minuten später vor Ort eintraf, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Das Feuer konnte am frühen Nachmittag gelöscht werden.

Millionenschaden - Kripo ermittelt



Die Halle brannte allerdings vollkommen aus. Die darin untergestellten Busse des Unternehmens konnten nicht gerettet werden und sind vollkommen zerstört. Es entstand ein Schaden in Millionenhöhe. Die Brandursache sei noch unklar, die Kriminalpolizei Traunstein hat die Ermittlungen übernommen.

Vor Ort waren 136 Feuerwehrler. Eine Einsatzkraft der Feuerwehr wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

− els/hr


Anmerkung der Redaktion: Zunächst berichtete die Polizei von keinen Verletzen, diese Angaben wurden am späten Nachmittag korrigiert. Zudem sind nur drei anstatt der erst gemeldeten fünf Busse niedergebrannt.