Mit GPS in Traunreut gefasst
Handydiebstahl in Mühldorfer Modegeschäft – Polizei begab sich auf Schnitzeljagd

12.02.2024 | Stand 12.02.2024, 16:20 Uhr |

Die Polizisten waren die ganze Zeit über Telefon mit dem Ehepaar in Kontakt.  − Symbolbild: Arno Burgi/dpa

Am Samstag hat eine 60-jährige aus Burgkirchen (Landkreis Altötting) ihr Handy in der Toilette eines Modegeschäftes in Mühldorf vergessen, wie die Polizei Traunreut (Landkreis Traunstein) mitteilt. Als es ihr auffiel, kehrte sie zurück, aber da war das Handy bereits verschwunden.



Eine Nachfrage im Geschäft führte zu keinem Ergebnis. Zuhause ließ sich der Ehemann der Frau über den PC der Standort des Handys anzeigen. Es befand sich bereits in Traunreut und bewegte sich ständig weiter.

Eine Streife der Polizeistation Traunreut begab sich auf die digitale Schnitzeljagd und blieb mit dem Ehepaar per Telefon in Verbindung. Aufgrund der verzögerten Standort-Mitteilung, waren die Beamten zunächst immer einen Schritt zu langsam.

Dieb wurde im Transporter geschnappt



An einem der Standorte sahen die Beamten allerdings einen Transporter, der ihnen bereits an einem vorherigen Ort aufgefallen war. Darin saß ein 61-jähriger Mann aus dem Landkreis Traunstein.

Sie kotrollierten das Fahrzeug und der Fahrer räumte sofort ein, dass er das Handy bei sich hat. Warum er das Handy nicht im Geschäft abgegeben hat, konnte er vor Ort nicht beantworten.

Gegen den 61-jährigen wurde eine Anzeige wegen Diebstahl erstattet. Das Handy im Wert von etwa 200 Euro konnte an die Besitzerin übergeben werden.

− fk