Kampf für Klimaschutz

Erschüttert über „prügelnde Polizisten“: Marquartsteiner (17) war bei Protesten in Lützerath

25.01.2023 | Stand 25.01.2023, 18:25 Uhr

Erschüttert über „den Raubbau an der Natur und die Polizeigewalt“, aber umso entschlossener, im Kampf für mehr Klimaschutz nicht locker zu lassen, in dieser Gefühlslage ist Luca Barakat aus Lützerath zurückgekehrt. Der 17-Jährige aus Marquartstein (Kreis Traunstein) war bei den Protesten gegen die Ausweitung des Braunkohleabbaus in Nordrhein-Westfalen dabei. Das riesige Polizeiaufgebot hätte auch auf Menschen eingeprügelt, die nur friedlich ihre Stimme erheben wollten, „und das in einem Land, in dem das Demonstrationsrecht in der Verfassung verankert ist“, schildert Barakat.

abo.pnp.de/plus