Betrunkene Verfolgsungsjagd
Über rot und 120 km/h innerorts: Autofahrer (39) flüchtet im Kreis Traunstein vor Polizei

26.05.2024 | Stand 26.05.2024, 8:27 Uhr

Ein betrunkener, 39-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Traunstein lieferte sich am Samstag eine rasante Verfolgungsjagd mit der Polizei. − Symbolbild: Daniel Karmann/dpa

Ein betrunkener, 39-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Traunstein lieferte sich am Samstag eine rasante Verfolgungsjagd mit der Polizei.



Ein Schlangenlinienfahrer, der mehrere rote Ampeln missachtete und viel zu schnell durch Sondermoning (Gemeinde Nußdorf) fährt, wurde der Polizei gegen 17 Uhr gemeldet. Eine Polizeistreife wollte den Fahrer in Traunreut anhalten, er reagierte allerdings nicht, sondern flüchtete innerorts mit bis zu 120 km/h vor der Polizei. Dabei kam er durch mehrere Ortschaften und beging mehrere Verkehrsdelikte. Den Raser meldeten mehrere Anrufer gleichzeitig bei der Einsatzzentrale.

Kurz vor der Autobahnanschlussstelle in Grabenstätt konnte der betrunkene 39-Jährige schließlich angehalten und festgenommen werden. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen und seine Führerschein ist er erst einmal los.

Betroffene Personen, die um die genannte Uhrzeit in den Ortschaften Traunreut, Traunwalchen, Sondermoning, Matzing, Chieming und Grabenstätt durch die riskante Fahrweise des 39-Jährigen gefährdet wurden oder Zeugen der riskanten Fahrweise sind, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0861/9873-0 bei der Polizei Traunstein zu melden.

− kl