Faustschläge in Traunstein
Autofahrer wird handgreiflich

07.07.2024 | Stand 07.07.2024, 11:18 Uhr |

Die Polizeiinspektion Traunstein sucht Zeugen, die Aussagen zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern geben können.                                                                    – Symbolbild: dpa

Ein Streit unter Autofahrern endete mit Handgreiflichkeiten. Ein Ehepaar aus dem Landkreis Erding ist am Samstag gegen 12.20 Uhr mit einem grauen BMW auf der Bundesstraße 306 von Traunreut (Landkreis Traunstein) in Richtung Traunstein gefahren. Als ihnen dabei an der Auffahrt Traunstein-Nord ein weißer VW Tiguan die Vorfahrt nahm und unmittelbar vor ihnen in die Bundesstraße einfuhr, musste der 60-jährige Fahrer des BMW eine Vollbremsung einleiten.

Anschließend kam es laut Polizeiinspektion Traunstein zwischen den beiden Autofahrern wohl noch zu mehreren Verkehrsdelikten. Dazu seien allerdings noch weitere Ermittlungen nötig. Letztlich soll der Fahrer des VW Tiguan den BMW nach der Durchfahrt des Ettendorfer Tunnel dazu gebracht haben, anzuhalten.

Zwei Mal ins Gesicht geschlagen

Des Weiteren ist laut Polizeibericht der Fahrer des Tiguan hier aus seinem Wagen ausgestiegen und hat den BMW-Fahrer durch dessen geöffnetes Fahrerfenster zwei Mal ins Gesicht geschlagen. Dieser verspürte daraufhin Schmerzen und erstattete Anzeige gegen den Fahrer des Tiguan. Das Autokennzeichen des VW Tiguan ist zwar bekannt, dessen Fahrzeughalter konnte bislang allerdings noch nicht kontaktiert werden. Unabhängig davon werden Zeugen der Auseinandersetzung gebeten, sich unter Tel. 0861/9873-0 mit der Polizeiinspektion Traunstein in Verbindung zu setzen.

− red