Kreisklasse Pfarrkirchen
Werner Siebauer schießt Thanndorf zum Klassenerhalt – Meister Ulbering kassiert 0:5-Klatsche

19.05.2024 | Stand 19.05.2024, 18:37 Uhr

Riesenjubel im Thanndorfer Lager: Dank des 1:0-Erfolgs gegen Dornach ist der Klassenerhalt gesichert. − Foto: Archiv Caroline Wimmer

Riesenjubel gab es zum Abschluss der Kreisklasse Pfarrkirchen im Lager der DJK Thanndorf. Dank eines Treffers von Werner Siebauer gelang ein 1:0-Erfolg gegen Dornach und damit der Klassenerhalt. Im Duell der beiden Abstiegsreleganten hielt Mitterskirchen Postmnster mit 3:2 nieder. Während sich Vize Dietfurt beim 2:0 gegen Wurmannsquick für die Relegation gerüstet zeigte, war Meister Ulbering im letzten Heimspiel beim 0:5 gegen Arnstorf total neben der Spur.

Ulbering – Arnstorf 0:5: Bei hochsommerlichen Temperaturen erwischte der Gast einen Traumstart und ging durch zwei sehr sehenswerte Tore nach drei Minuten schon mit 0:2 in Führung. Ulbering war in der Folge besser in der Partie und konnte sich selber ein paar Torgelegenheiten erspielen. Die Gäste blieben allerdings weiter gefährlich und erhöhten nach einer guten halben Stunde auf 0:3. Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Leichte Feldvorteile für Ulbering ohne nennenswerte Gefahr. Tore erzielten wieder die Gäste. Am Ende stand ein 0:5 auf der Anzeigetafel und Arnstorf sicherte sich den Titel der besten Rückrundenmannschaft. Tore: 0:1/0:2 Jakob Vogl (2./3.); 0:3 Johannes Hausleitner (36.); 0:;4 Fabian Fleißig (55.); 0:5 Hausleitner (83.). SRin Alexandra Eckl (Falkenberg); 80.
Massing – Schönau 2:2: Mit einem Doppelschlag in der 15. und 16. Minute startete der TSV Massing optimal ins Spiel. Das 1:0 erzielte Michael Hirler nach einem Freistoß von Thomas Auer, das 2:0 erzielte Thomas Auer nach Vorlage von Michael Hirler. Schönau kam dann besser ins Spiel und erzielte in der 38. Minute den Anschlusstreffer durch David Bernhart. Nach dem Seitenwechsel erzielten die Gäste in der 65. Minute den 2:2 Ausgleichstreffer durch Attenberger. Massing hatte in der Schlussphase noch die Chance zur erneuten Führung durch Patrick Selmaier, was durch ein Foulspiel aber verhindert wurde. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden. Rot: Stefan Dirnberger (S/84.); Tore: 1:0 Michael Hirler (15,); 2:0 Thomas Auer (16.); 2:1 David Bernhart (33.); 2:2 Hubert Attenberger (65.). SR Karl Brinninger (Walburgskirchen); 60.

Thanndorf – Dornach 1:0: In einem spannendem Kreisklassenspiel zwischen der Abstiegsbedrohten DJK Thanndorf und dem FC Dornach passierte in der Anfangsviertelstunde wenig. In der Folgezeit hatten beide Mannschaften ihre Torchancen, aber beide Torhüter hielten bis zur Halbzeitpause den Kasten sauber. Im zweiten Spielabschnitt blieb es spannend. Die DJK Thanndorf ging in der 54. Minute durch ihren Spielertrainer Werner Siebauer mit 1:0 in Führung. Die Gäste aus Dornach steckten aber nie auf und forderten die Heimelf bis zum Ende. Der Schiedsrichter Christian Berg hatte die umkämpfte Partie aber jederzeit im Griff. Mit dem Schlusspfiff konnte die Heimelf sich über den Klassenerhalt freuen. Tor: Werner Siebauer (54.). SR Christian Berg (Eggenfelden); 150.

Dietfurt – Wurmannsquick 2:0: Bimesmeier, Baumann und Co. erfüllten ihre Pflichtaufgabe vor der Relegationsrunde ohne großes Spektakel und beendeten die Saison mit einem souveränen Sieg. Tore: 1:0 Manuel Brunner (34.); 2:0 Sebastian Kammermeier (77.). 80 Zuschauer.

Mitterskirchen – Postmünster 3:2: . Die Heimmannschaft begann das Kellerduell sehr nervös, was die Gäste aus Postmünster durch den Führungstreffer in der 14. Minute ausnutzen konnten. Anschließend hatten die Gäste die Möglichkeit noch höher in Führung zu gehen. Erst durch den Elfmeter für den ESV Mitterskirchen in der 33. Minute wurde das Spiel der Heimmannschaft besser. In der zweiten Hälfte fand der Hausherr immer besser ins Spiel und konnte durch zwei Treffer mit 3:1 in Führung gehen. In der Schlussphase kamen die Gäste wieder stärker auf, konnten aber nur noch den Anschlusstreffer zum 3:2 erzielen. Schlussendlich nutzt der Sieg dem ESV Mitterskirchen nichts mehr da der Gegner um den Relegationsplatz auch gewonnen hat. Jetzt müssen sowohl der ESV Mitterskirchen als auch die TSG Postmünster den Weg über die Relegation zum Klassenerhalt gehen. Zeitstrafen: Maximilian Englert (57.), Josef Dirnaichner (beide P/78.); Tore: 0:1 Kevin Urich (15.); 1:1/2:1/3:1 Daniel Schachtner (35./50./56. jeweils FE); 3:2 Valentin Sprenzinger (80.). SR Stefan Dorfner (Falkenfels); 125.

SG Tann/Reut – Huldsessen 2:0: Die Heimelf ließ von Anfang an nichts anbrennen und erspielte sich Chance um Chance. Bis zur Halbzeit konnten die Gäste aber alles verteidigen. Nach der Pause erlöste Florian Holzberger die SG. Florian Parzhuber legte kurz darauf nach einer schönen Vorlage von Andreas Schmidt nach. Somit belohnte sich Tann mit dem verdienten Klassenerhalt. Tore: 1:0 Florian Holzberger (52./FE); 2:0 Florian Parzhuber (57.). SR Raphael Salzberger (Buchbach); 250.

Oberdietfurt – SG Johanniskirchen/Emmersdorf 3:1: Tore: 1:0 Dominik Leitner (39./FE); 2:0 Daniel Leitl (41.); 3:0 Leitner (70.); 3:1 Johannes Eder (79.). SR Mirko Vogtländer; 175.

− red