Der Weg ist das Ziel
Wallfahrer aus Bad Birnbach gehen nach Sammarei: Pater David begleitet sie und hält Predigt

01.06.2023 | Stand 16.09.2023, 5:43 Uhr |

Die Pilgergruppe aus Bad Birnbach auf ihrem Weg zum Wallfahrtsort Sammarei. −Foto: red

In guter Tradition sind am Pfingstmontag wieder viele Wallfahrer von Bad Birnbach (Landkreis Rottal-Inn) aus nach Sammarei gepilgert.

Dass das Ziel nicht ausschließlich am Ende des Weges liegt, sondern manchmal irgendwo am Wegesrand, stellte auch die Pilgergruppe aus Bad Birnbach fest, die sich nach langer Tradition am frühen Morgen des Pfingstmontags auf den Weg zum Wallfahrtsort Sammarei machte, fest.

Kurze rast in Grongörgen



Denn: Bevor die Gläubigen nach einem etwa dreistündigen Fußmarsch bei schönstem Wetter ihr eigentliches Ziel erreichten, ergab sich unterwegs die schöne Gelegenheit, bei der kleinen Wallfahrtskirche Grongörgen inmitten des niederbayrischen Hügellandes eine stärkende Pause einzulegen.

Da die Kirche geöffnet war, nutzten die Pilger diese besondere Rast zu einem stillen Gebet. Als die Gruppe später gegen 9.15 Uhr ihr Ziel in Sammarei erreichte, zelebrierte Pater David zusammen mit den Ministranten Jakob Stinglwagner und Paul Heinl eine ansprechende Wallfahrtsmesse. Unterstützt wurde der Pater dabei auch von Elisabeth Göblmeier und Anneliese Wagner. Die beiden Ministranten gingen zuvor den gesamten Weg abwechselnd als Kreuzträger den Pilgern voran. Auch Pater David begleitete die Bad Birnbacher bereits auf ihrer Wanderung und betete gemeinsam mit den Vorbeterinnen Anneliese Wagner und Teresa Aigner und allen Gläubigen schon unterwegs den Rosenkranz.

Pfingsten als Langzeitprojekt



In seiner Predigt beschrieb Pater David später das Pfingstfest als Langzeitprojekt. Die Botschaft solle nicht nur einen Feiertag lang andauern, sondern in „unser Leben übergehen“. Ähnlich wie bei einem wichtigen Fußballspiel, bei dem die Spieler erst auseinandergehen können, wenn eine Entscheidung getroffen wurde, so sollten wir Menschen laut Pater David auch erst dann auseinandergehen, wenn es geschafft sei, sich gemeinsam für das Leben mit Gott zu entscheiden.

Manchmal könne es etwas länger dauern, bis wir das schaffen, so der Pater: Wie auch bei dem Fußballspiel der Bayern, in welchem erst in der 89. Minute die Entscheidung fiel, wie Jakob Stinglwagner zu berichten wusste. Am Ende der Wallfahrtsmesse bedankte sich Pater David bei allen, die bei der Vorbereitung und Gestaltung mitgeholfen haben sowie bei der Feuerwehr für die Wegbegleitung der Gruppe.

Gemeinsames Mittagessen in Bad Birnbach



Für die Rückfahrt nach Bad Birnbach wurden Fahrgemeinschaften gebildet. Das erledigte sich problemlos, da einige mit dem Auto nach Sammarei gekommen waren. So konnten manche Pilgerinnen und Pilger noch gemeinsam beim “Wirt am Berg“ in Bad Birnbach zum Mittagessen einkehren.

− red