Vier Verletzte

Unfall mit Bus und drei Autos zwischen Malgersdorf und Arnstorf

08.12.2022 | Stand 08.12.2022, 15:47 Uhr

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 41.000 Euro. −Foto: Machtl

Ein Unfall mit gleich mehreren beteiligten Fahrzeugen hat sich am Donnerstagmorgen im Landkreis Rottal-Inn ereignet. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt.



Auf Nachfrage unserer Zeitung berichtet das Polizeipräsidium Niederbayern, dass sich der Unfall kurz vor 7 Uhr auf der ST2125 zwischen Malgersdorf und Arnstorf ereignete. Ersten Erkenntnissen nach waren drei Wagen direkt an dem Unfall beteiligt. Auch ein Schulbus war offenbar verwickelt.

Unfallverursacherin war laut Polizeiangaben eine 54-Jährige aus Eichendorf, die mit einem Firmenauto von Arnstorf in Richtung Malgersdorf unterwegs war. Auf Höhe Jägerndorf wollte sie nach links in die Kreisstraße Richtung Zell abbiegen, übersah dabei jedoch den entgegenkommenden Golf eines 23-Jährigen aus Arnstorf. Es kam zur Kollision der beiden Pkw.

Linienbus mit Schülern an Bord



Eine hinter der Unfallverursacherin fahrende 54-Jährige Autofahrerin aus Roßbach stieß mit ihrem Hyundai Tucson anschließend noch mit dem Golf zusammen. Der Firmenwagen der Unfallverursacherin wurde dann noch in die linke Seite eines an der Einmündung in die Staatsstraße stehenden Linienbusses geschoben, in dem sich laut Polizeiangaben drei Schüler sowie zwei weitere Fahrgäste befanden.

Die drei Pkw-Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt, ebenso die Beifahrerin im Hyundai Tucson. Die Passagiere im Bus sowie der Busfahrer blieben laut Polizei unverletzt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 41.000 Euro.

Die Staatsstraße war bis etwa 9 Uhr gesperrt. Am Unfallort waren die Feuerwehren Jägerndorf und Malgersdorf sowie laut Angaben vom Unfallort vier Rettungsfahrzeuge und zwei Einsatzleiterfahrzeuge des BRK im Einsatz. Die Straßenmeisterei schilderte die Unfallstelle aus. Alle drei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

− els/hob/cm