Bundesstraße für zwei Stunden gesperrt
Unfall im Schneetreiben: Autos kollidieren auf der B388 bei Hebertsfelden

16.01.2024 | Stand 16.01.2024, 12:25 Uhr

Im Schneetreiben war es am Montagabend auf der B388 zu dem Unfall gekommen. Der Unfallverursacher kam auf der Gegenspur an der Leitplanke zum Stehen. − Foto: tz

Zu einem Verkehrsunfall ist es am frühen Montagabend auf der Bundesstraße 388 bei Hebertsfelden im Landkreis Rottal-Inn gekommen. Verletzt wurde dabei niemand, es entstand jedoch erheblicher Sachschaden.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 20-jähriger Mann aus Bad Griesbach gegen 17.45 Uhr auf der Bundesstraße von Pfarrkirchen kommend in Richtung Eggenfelden unterwegs. Eine 55-jährige Hebertsfeldenerin fuhr zeitgleich in die entgegengesetzte Richtung in Richtung Pfarrkirchen. Kurz nach Hebertsfelden geriet der 20-Jährige, vermutlich aufgrund der zu diesem Zeitpunkt herrschenden winterlichen Wetterverhältnisse, in den Gegenverkehr und touchierte hierbei das Auto der 55-Jährigen. Eine nachfolgende 40-jährige Frau aus Postmünster konnte dem Auto des 20-Jährigen noch ausweichen, bevor dieser auf der Gegenfahrbahn mit der Leitplanke kollidierte und dort zum Stehen kam.

Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die Polizei beziffert den Gesamtschaden an den Autos und an der Leitplanke auf einen mittleren fünfstelligen Euro-Betrag. Die B388 war für etwa zwei Stunden gesperrt, die Feuerwehren Hebertsfelden und Linden sorgten für die Absicherung und richteten eine Umleitung ein.

− red