Sieg im Topspiel vor 900 Fans
TSV Simbach darf weiter von der Bayernliga träumen +++ Video

19.03.2023 | Stand 25.10.2023, 10:57 Uhr |

Vorne jubeln die Herren, dahinter die Damen: In Herrsching feierte der TSV zwei souveräne Siege. −Foto: Michael Scherer

„Hey, hey Spitzenreiter“ skandierten die Fans: Der TSV Simbach hat das Top-Duell in der Handball-Landesliga Süd mit 28:22 beim TSV Herrsching klar gewonnen. Vor 900 Zuschauern in der proppenvollen Arena in Herrsching überzeugte das Team von Trainer Sepp Schimpf durch unbändigen Einsatz.



„Unser Wille zum Sieg war heute entscheidend für den Erfolg“, sagte der Coach am Sonntagabend nach prickelnden 60 Minuten. Überragender Spieler auf dem Parkett war der Simbacher Matthias Schimpf, der auf Rückraum-Mitte die Fäden im Spiel des TSV zog und immer wenn es eng wurde, wieder selbst einen Treffer markierte. Die Hausherren hingegen kämpften bravourös, doch sie hatten am Ende gegen die spielerische Klasse des neuen und alten Spitzenreiters der Landesliga letztlich doch keine Chance.

Nach nervösem Beginn gingen die Niederbayern beim Stande von 7:6 am Ammersee nach etwa 15 Minuten in Front, bezeichnenderweise durch Matthias Schimpf. Und diese gaben sie über den Halbzeitstand von 14:12 bis zum Schluss nicht mehr ab. Den letzten Treffer erzielte wiederum Matthias Schimpf, der damit den Doppelerfolg des TSV in Herrsching perfekt machte. Denn: Zuvor hatten auch die Damen aus Simbach nach einer klasse Leistung die Herrschingerinnen mit 27:21 entzaubert. Auch sie dürfen wie die Herren noch von der Bayernliga träumen.