Geschwindigkeitsmessung
Spitzenreiter mit fast 30 km/h zu viel unterwegs auf der B20 bei Malgersdorf

14.05.2024 | Stand 14.05.2024, 9:24 Uhr |

Auf der B20 wurde die Geschwindigkeit gemessen. − Symbolbild: Karmann/dpa

Die Verkehrspolizei Landshut hat am Montagvormittag an der B20 im Gemeindebereich Malgersdorf (Landkreis Rottal-Inn) eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt, teilt die Polizei mit.

Von insgesamt 912 gemessenen Fahrzeugen überschritten insgesamt 24 Verkehrsteilnehmer die dort zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 Kilometern pro Stunde, heißt es weiter.

Bei zwölf Verkehrsteilnehmern lag die gemessene Geschwindigkeit im Verwarnungsbereich, bei zwölf weiteren Verkehrsteilnehmern war die festgestellte Geschwindigkeit so hoch, dass ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet wurde, informiert die Polizei weiter.

Spitzenreiter 29 km/h zu schnell



Die größte gemessene Geschwindigkeit lag bei 129 km/h, was ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro und einen Punkt in der Fahreignungsdatei nach sich zieht.

− hef