O’zapft is!
Sonniger Start in die Simbacher Pfingstdult

25.05.2023 | Stand 16.09.2023, 21:25 Uhr |

Auf ein schönes Pfingstfest: Stadtpfarrer Joachim Steinfeld, Bürgermeister Klaus Schmid, Oliver Zeiler, Anni Zeiler, Hans Hüttl (Hofbräuhaus Traunstein) und Helmut Zeiler. −Fotos: Bach/Brodschelm

Mit dem ersten angezapften Fass Festbier ist die Simbacher Pfingstdult (Landkreis Rottal-Inn) am Donnerstagabend offiziell eröffnet worden.

Es ist wieder Pfingstdult-Zeit in der Innstadt. Gestern, am Donnerstag vor dem langen Pfingst-Wochenende, wurde das Volksfest offiziell eröffnet – mit dem traditionellen Standkonzert am Kirchenplatz, dem Wiesn-Auszug zum Dultplatz in der Adolf-Kolping-Straße und dem Anzapfen des ersten Fasses Festbier durch Bürgermeister Klaus Schmid.

Blauer Himmel und Sonnenschein



Besser hätte das Wetter nicht sein können: Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein versammelten sich die Festzugteilnehmer am Kirchenplatz, wo um 18 Uhr die Musikanten von „Heavy Böhm“ und des Taubenbacher Spielmannszugs unter der Wittelsbacher Eiche aufspielten.

Darauf folgte die Aufstellung zum Wiesn-Auszug. Vorne weg die „Heavy-Böhm“ Musikanten, dahinter das prächtige Gespann der Brauerei Traunstein mit „Wiesn-Bürgermeisterin“ Brigitte Schwarzbauer im feschen Dirndl-G’wand auf dem Kutschbock. Um 18.10 Uhr setzte sich der Festzug in Bewegung – der Weg führte über die Maximilianstraße zum Bahnhof und von dort über die Adolf-Kolping-Straße zum Volksfestplatz.

Viele Vereine mit dabei



Mit dabei beim Wiesn-Auszug war neben der Festwirtsfamilie Zeiler und den Dult-Bedienungen viele Vereine, unter anderem die Trachtler, Fischer, Reservisten, Schellenbergschützen, Feuerwehren Erlach und Simbach, Alpenverein, Stockschützen Irging, Radclub Ritzlfuchser, Vokalkreis, THW, Hundesportfreunde und Kaninchenzuchtverein.

Unter den Ehrengästen, die mitmarschierten: Simbachs Bürgermeister Klaus Schmid, die stv. Landräte Kurt Vallée und Werner Schießl, die Bürgermeister Johann Springer (Kirchdorf), Willi Galleitner (Stubenberg) und Markus Schusterbauer (Julbach) sowie Stadtpfarrer Dekan Joachim Steinfeld. Außerdem Teil des Trosses: Stadträte, Vertreter von Schulen, Kindergärten, Unternehmer, Firmenchefs.

Feuerwehr und Polizei sorgen für Sicherheit



Dafür, dass der Festzug sicher am Dultplatz ankam, sorgten die Simbacher Feuerwehr, die für die Absperrung zuständig war, und die Polizei. PHK Claus Pettinger fuhr mit dem Polizeiauto voraus, den Schluss des Zuges bildete der BRK-Sanka. Viele Besucher säumten den Festzug. Und im gut gefüllten Zeiler-Zelt stand auch schon das Holzfass auf der Bühne, das Bürgermeister Klaus Schmid dann anzapfte – mit acht Schlägen. Mit einem lauten „O’zapft is’“ eröffnete er dann offiziell die Pfingstdult, die bis kommenden Mittwoch geht. Festwirt Helmut Zeiler stieß mit den Gästen an: „Auf eine schöne Pfingstdult. Es wird nicht zu kalt und nicht zu heiß, sondern genau richtig.“ Er dankte schon vorab den 54 Bedienungen, die sich um die Besucher des Festzeltes kümmern.