Auftakt am Donnerstag
So laufen die Reservierungen für das Simbacher Pfingstdult-Wochenende

15.05.2024 | Stand 15.05.2024, 15:16 Uhr

Die Tische im Zeiler-Festzelt sind momentan noch leer, aber das wird sich heute zum Start der Pfingstdult ändern. − Foto: Zeiler Volksfeste

Ein Jahr haben die Simbacher (Landkreis Rottal-Inn) warten müssen, am Donnerstag ist es wieder soweit: Die Pfingstdult geht los. Die Tische im Zeiler-Festzelt stehen natürlich schon, sind aber – zumindest auf dem Foto – noch leer. Das wird sich Donnerstagabend nach dem Wiesn-Auszug ändern. Und richtig voll wird’s Freitag und Samstag, denn: Was die Reservierungen heuer betrifft, so ist das Dult-Wochenende schon fast ausgebucht.

Rund 4000 Besucher haben im Zelt und im Biergarten davor eine Sitzplatzmöglichkeit, rund 50 Prozent der Plätze sind reservierbar. „Und für Freitag- und Samstagabend sind die alle schon weg, da können wir leider keine Reservierungen mehr annehmen“, so Festwirt Oliver Zeiler zur PNP.

Restplätze für Sonntag



Wie schaut’s nun an den übrigen Tagen aus? Für Sonntagabend gebe es noch ein paar Plätze, so Zeiler. „Aber auch nicht mehr viele.“ Für Montag-, Dienstag- und Mittwochabend sei die Reservierungs-Situation noch besser, da gibt es noch mehr freie Plätze. Generell können Reservierungen online vorgenommen werden (maximal acht Personen pro Tisch). Und zwar auf der Homepage zeiler-volksfest.de. Dort kann man im Kalender den passenden Tag und die passende Tageszeit (vormittags, nachmittags, abends) anklicken, muss dann seinen Namen und seine Kontaktdaten eingeben – und auf „Reservieren“ klicken.

Allerdings: Damit ist die Reservierung noch nicht bestätigt. Man bekommt noch eine Rechnung per Mail und erst wenn man den Mindestverzehr im Wert von 82,40 Euro (acht Maß Bier; wobei der Betrag nicht nur auf Getränke, sondern auch auf Essen angerechnet wird) überwiesen hat, ist die Reservierung auch fix.

Programm für Donnerstag



Am Donnerstag startet die Simbacher Pfingstdult mit dem „Abend der Vereine“ und dem Standkonzert am Kirchenplatz um 18 Uhr. Danach folgt der Wiesn-Auszug mit dem Brauereigespann des Hofbräuhaus’ Traunstein und der Festwirtsfamilie Zeiler mit den Bedienungen zum Dultplatz. Offizielle Eröffnung ist im Zeiler-Zelt mit dem Bieranstich durch Bürgermeister Klaus Schmid. Ab 19 Uhr spielen erstmals „Ä-Hax“ im Zelt.