Berauschende Mittel?
Motorradfahrer ohne Führerschein stürzt in Bad Birnbach und verletzt sich schwer

15.05.2024 | Stand 15.05.2024, 15:22 Uhr |

Der Gesamtschaden des Unfalls wird auf 8000 Euro geschätzt.  − Symbolbild: Karmann/dpa

Ohne Fremdbeteiligung ist ein 40-Jähriger aus Bad Birnbach (Landkreis Rottal-Inn) am Dienstag gegen 18.30 Uhr auf der Kreisstraße von Asenham in Richtung Sturzholz mit seinem Motorrad gestürzt, teilt die Polizei mit. Der Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und es bestand der Verdacht, dass er unter Einfluss von berauschenden Mitteln stand.

Das könnte Sie auch interessieren: Rettungswagen in Unfall bei Triftern verwickelt

Auf der Kreisstraße kam der Fahrer ohne Fremdbeteiligung, in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und stürzte dabei, heißt es weiter. Hierbei zog sich der Motorradfahrer Verletzungen an der Wirbelsäule zu und musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Keine gültige Fahrerlaubnis

Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Motorradfahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Weiterhin ergaben sich Verdachtsmomente, dass der Motorradfahrer zum Unfallzeitpunkt unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Der Mann musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen. Der Gesamtschaden wird auf circa 8000 Euro geschätzt.

− red