Kirchdorf am Inn

Lastwagen bleibt in Bahnunterführung im Landkreis Rottal-Inn stecken

06.12.2022 | Stand 06.12.2022, 10:19 Uhr

Mit dem Hebearm auf der Ladefläche blieb ein Lastwagen am Montagabend in einer Unterführung im Landkreis Rottal-Inn stecken. −Foto: Polizei

Ein Lastwagen ist am Montagabend mit seinem Hebearm in einer Unterführung im Landkreis Rottal-Inn stecken geblieben. Das teilte die Polizei Simbach am Dienstag mit.



Der 57 Jahre alte Lastwagenfahrer wollte gegen 18 Uhr durch eine Bahnunterführung in Kirchdorf am Inn fahren und blieb mit dem Hebearm auf der Ladefläche seines Gespanns in der 3,40 Meter hohen Unterführung stecken. Die Feuerwehr Kirchdorf musste den Lastwagen zusammen mit Mechanikern der Firma, von der der Lastwagen kam, befreien.

Nachdem der Lastwagen festgefahren war, musste der Bahnverkehr in dem Bereich für etwa eine Stunde gesperrt werden. Ein Notfallmanager der Deutschen Bahn überprüfte die Unterführung auf etwaige Schäden und gab den Verkehr dann wieder frei.

Am Montag hat ein weiterer Unfall in der Nähe von Kirchdorf für massive Verkehrsbehinderungen gesorgt. Auf der B12 war ein Lastwagen umgekippt. Die Bergung dauerte bis in die Abendstunden hinein. Es bildeten sich lange Staus.

− dao