Gutachten angefordert
Landwirt aus Pfarrkirchen gerät unter seinen Traktor und verletzt sich schwer

21.05.2024 | Stand 21.05.2024, 11:30 Uhr

Mit schweren Verletzungen wurde der Landwirt ins Krankenhaus gebracht − Symbolbild: Kneffel/dpa

Unter seinen Traktor ist ein Landwirt aus Pfarrkirchen (Landkreis Rottal-Inn) am Montag, gegen 18 Uhr, geraten. Mit einem Hubschrauber wurde der Mann schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, teilt die Polizei mit.



Das könnte Sie auch interessieren: Unfall bei Roßbach: 15-Jährige stürzt mit Roller

Der 65-jährige Landwirt aus dem Gemeindebereich Pfarrkirchen wollte sein Traktor-Futtermischer-Gespann in seinem Silo zur Viehfütterung beladen. Dazu fuhr er rückwärts in das Silo, heißt es weiter.

Gespann setzt sich plötzlich in Bewegung



Während des Beladevorgangs setzte sich, aus bislang unbekannter Ursache, das Gespann im leicht abschüssigen Silo in Bewegung. Beim Versuch auf den Traktor aufzusteigen und diesen zu bremsen, rutschte der Landwirt vom Trittbrett ab und geriet unter den Hinterreifen, so die Polizei weiter. Der Sohn, der im Stall wartete, fand schließlich seinen Vater neben dem Traktor liegend und setzte sofort den Notruf ab.

Gutachten angefordert

Der 65-jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber schwer verletzt ins Klinikum Straubing verbracht. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und der BG Niederbayern Landwirtschaft wurde ein Gutachten des Gespanns angefordert, informiert die Polizei. Die genauen Umstände des Unfallhergangs sind noch Bestandteil der Ermittlungen. Die Schlüssel des Gespanns wurden sichergestellt.

− hef