Bäume der Hoffnung
Kugelahorn auf dem früheren Friedhof bei der Pfarrkirche Dietersburg gepflanzt

06.11.2023 | Stand 06.11.2023, 13:02 Uhr

Fünf Kugelahornbäume haben Mitglieder von Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltung auf dem ehemaligen Friedhof gepflanzt: (von links) Fabian Wilhelm, Thomas Edbauer, Josef Manzinger, Angela Edbauer-Wilhelm sowie (von rechts) Marianne Hofbauer, Jürgen Beisl und Franz Maier. „Hausherr“ Pfarrer Max Weigl (4. von rechts) dankte allen. − Foto: Graber

Die große Leere im ehemaligen Friedhof um die Kirche Dietersburg hat den Pfarrgemeinderat auf eine Idee gebracht. Und so trug Kirchenpfleger Franz Maier am Samstagvormittag fünf Bäume dorthin. Erwartet wurde er bereits von den Pfarrgemeinderäten Marianne Hofbauer und Angela Edbauer-Wilhelm, von den Kirchenverwaltungsmitglieder Jürgen Beisl und Thomas Edbauer sowie den Helfern Josef Manzinger, Fabian Wilhelm und Anna Beisl.

Gemeinsam pflanzten sie dort fünf Kugelahornbäume, die Angela Edbauer-Wilhelm, Initiatorin der Aktion, als „Hoffnungsbäume“ bezeichnet. Mit diesen Bäumen soll wieder Leben vor der Kirche erwachen, lautet das Ziel. Dasselbe wünsche sie sich in der Kirche selbst. Auch hier solle es wieder lebendiger werden, sagte sie.

Mit Spaten, Pflanzerde und weiterem Werkzeug wurden dann an der Südseite drei und auf der Nordseite zwei Bäume gepflanzt. Fast den ganzen Vormittag war die Gruppe mit dem Ausgraben, Pflanzen der Bäume, Auffüllen mit Erdreich, Einschlagen der Befestigungsstangen und Anschnüren beschäftigt. Schließlich schaute auch noch Pfarrer Max Weigl vorbei und machte sich ein Bild von dem Unterfangen an der Pfarrkirche. Er freute sich über die Idee und dankte alle Beteiligten für deren Engagement.

− fg