Simbach

Gockel „Walter“ geht auf Reisen

Originalgetreue Kopie wird in Brüssel und Bremen präsentiert – Kinderbuch zu Gockel in Planung

25.01.2023 | Stand 25.01.2023, 18:23 Uhr

Seit dem vergangenen Jahr sitzt der Bronzegockel „Walter“ auf dem Geländer der Innbrücke zwischen Simbach und Braunau – und inzwischen kennt man in der Region dieses neue Wahrzeichen der beiden Grenzstädte. Er ist benannt nach dem 2020 unerwartet verstorbenen PNP-Fotografen Walter Geiring, der die Geschichte des Gockels, die sich im Spätsommer 1918 abspielte, erfahren und aufgeschrieben hat (mehr dazu auf www.danica-salzburg.at/gockelwalter).

abo.pnp.de/plus