Für die ganze Familie
Das ist alles beim Brauereifest auf dem Areal der alten Schlossbrauerei in Gern geboten

24.05.2024 | Stand 24.05.2024, 15:18 Uhr |

Freuen sich auf das erste Brauereifest der „Schlossbrauerei Gern“: (v.l.) Markus Groß, Lukas Kalina, Georg Kessler, David Kalina und Helmuth Hausberger. − Foto: Kessler

Ein Jahr ist es her, dass mit dem „Gerner Bier“ eine historische Marke aus dem Dornröschenschlaf geholt worden ist. Nun will die „Schlossbrauerei Gern“ auch das Areal rund um das ehemalige Brauereigebäude mit Leben füllen: Das „Brauereifest“ von Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, bietet ein buntes Programm für Jung und Alt.

Knapp 50 Jahre, nachdem die letzte Flasche in der Schlossbrauerei abgefüllt worden war, hat das „Gerner Bier“ im Juni 2023 eine Renaissance erlebt. Helmuth Hausberger und Georg Kessler haben damals ein Herzensprojekt verwirklicht und die Marke wieder aufleben lassen. Gebraut wurden rund 7000 Liter Bier nach alter Rezeptur, den Sudbericht aus den 70er Jahren hatte man nach langer Suche doch noch aufgetrieben.

Hinter dem Gotischen Kasten



An der alten Brauerei, im Innenhof hinter dem Gotischen Kasten, steigt nun das erste Brauereifest der Schlossbrauerei Gern. Für die Kulinarik haben Helmuth Hausberger und Georg Kessler das Unterwirt-Team rund um David und Lukas Kalina sowie Markus Groß ins Boot geholt. Die waren spontan angetan vom Konzept: „Das Gelände im alten Gern an der alten Brauerei bietet sich für so ein Fest wirklich an, man kann bei schönem Wetter unter freiem Himmel feiern und bei Regen zur Not in den Gotischen Kasten ausweichen.“ Er sei überzeugt, dass das ankommt – „es ist ja auch als Fest für die ganze Familie konzipiert“, betont Groß.

Am Freitag, 31. Mai, um 18 Uhr wird o’zapft, für die Musik sorgen „Die Neuen Münchsdorfer.“ Der „Gaudisamstag“ am Samstag, 1. Juni, startet um 15 Uhr mit der Kapelle „D’Veranstaltung“, der Sonntag klingt mit einem Weißwurstfrühschoppen ab 10 Uhr aus. Dabei spielen die „Bamhagge Buam“ auf, außerdem gibt es einen Auftritt der „Lindenthaler“ zu sehen.

„Hau den Lukas“ und Kinderschminken



Beim „Volksfest für die ganze Familie“ darf natürlich auch Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen: Es gibt einen „Hau den Lukas“, Kinderschminken, eine Hüpfburg, den „Kamelrennen-Nachbau“ „Minis Go“ von Kolping Gern, ein Karussell und Dosenwerfen, außerdem werden am Sonntag Alpakas in Gern erwartet. Fürs leibliche Wohl ist mit Steckerlfisch, Hendl und bayerischen Schmankerl gesorgt.