Großeinsatz am Donnerstag
Auto landet nach Unfall in Teich bei Lengsham - Bergung im Video

01.06.2023 | Stand 16.09.2023, 6:30 Uhr |

Fast bis zu den Fenstern stand das Auto unter Wasser. −Foto: Schneider

Zu einem Unfall ist es am Donnerstagvormittag in Lengsham (Markt Triftern, Landkreis Rottal-Inn) gekommen. Das Auto kam nach ersten Informationen alleinbeteiligt von der Straße ab, durchquerte eine Wiese und landete schließlich in einem Teich neben der Straße.



Der Fahrer, ein 83-jähriger Mann aus Triftern, war auf der Staatsstraße 2324 von Triftern kommend in Richtung Anzenkirchen unterwegs. Laut Polizei rammte er auf Höhe von Lengsham zunächst die Leitplanke auf der rechten Fahrbahnseite, riss das Lenkrand nach links und kam so von der Straße ab. Das Gelände, das an dieser Stelle abschüssig ist, führte das Fahrzeug schließlich unausweichlich in den kleinen Teich. Laut Polizei könnte eine medizinische Ausnahmesituation Grund für den Unfall sein, denn der Fahrer gab an, dass ihm schwarz vor Augen geworden sei.

Fahrer befreit sich selbst aus Fahrzeug



Dennoch konnte er sich leicht verletzt selbst aus dem Fahrzeug befreien und zu einem Anwohner gehen. Dort meldete er den Unfall bei der Polizei und wurde schließlich von einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehren Lengsham und Bad Birnbach waren mit rund 25 Einsatzkräften vor Ort und regelten den Verkehr. Ein herbeigeholter Radlader des Marktes Triftern konnte das Wrack aus dem Gewässer und zurück auf die Straße ziehen, wo es schließlich abgeschleppt wurde. Laut Polizei handelt es sich um Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro. Die Staatsstraße blieb für die Zeit der Bergung des Unfallfahrzeugs halbseitig gesperrt.

Wasserwirtschaftsamt verständigt



Neben Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei waren auch Spezialkräfte der Wasserwacht vor Ort. Zudem wurde das Wasserwirtschaftsamt verständigt, um zu prüfen, ob Betriebsstoffe des Autos in den Teich ausgetreten sind.