35 Aussteller dabei
Adventsmarkt im Eggenfeldener Klostergarten steht bevor

01.12.2023 | Stand 01.12.2023, 15:38 Uhr

Freuen sich auf viele Besucher, die sich die hausgemachten Kartoffelpuffer schmecken lassen können: (von links) Julia Lander, Robert Rembeck und Silvia Rembeck. − Foto: Kessler

Mit 35 Ausstellern und einem noch einmal erweiterten kulinarischen Angebot öffnet nächste Woche der Adventsmarkt im Klostergarten von Donnerstag, 7. Dezember, bis Samstag, 9. Dezember, wieder seine Pforten. Handwerk und Selbstgemachtes stehen im Mittelpunkt, abgerundet vom musikalischen Rahmenprogramm.

Die Vorbereitungen laufen bereits seit Wochen auf Hochtouren, eifrig haben die vielen Helferinnen und Helfer Probe gekocht und gebacken, damit nächste Woche auch wirklich alles passt. „In diesem Jahr gibt es ganz neu Kartoffelpuffer, klassisch mit Apfelmus, vegetarisch mit Sauerrahm oder mit Lachs“, verrät Silvia Rembeck.

Die Kartoffelpuffer-Hütte steht auch schon, wie auch die restlichen Hütten, die zum großen Teil von Ulrich Brunner zur Verfügung gestellt werden. „Der wird auch wieder mit Kartoffel- und Gulaschsuppe vor Ort sein“, freut sich Robert Rembeck. Der Asam-Klosterverein, der Gartenbauverein und die Kolpingfamilie Eggenfelden zeichnen für Aufbau, Rahmenprogramm und vorweihnachtliche Stimmung verantwortlich, „mit großer Unterstützung von Stadt und Bauhof“, betont Klostermanagerin Julia Lander.

Der Markt ist am Donnerstag, 7. Dezember, von 17 bis 21 Uhr geöffnet, am Freitag von 17 bis 21 Uhr sowie am Samstag von 15 bis 21 Uhr. Am Donnerstag spielen um 17 Uhr die Jagdhornbläser, am Freitag singt um 20 Uhr der Visino-Chor, am Samstag findet um 16.30 Uhr ein Adventskonzert des „BiBaBo“ in der Klosterkirche statt. Der Eintritt zum Adventsmarkt ist wie immer frei.