In Ruhmannsfelden und Viechtach
Zwei Blitzer, über 4000 gemessene Fahrzeuge – doch nur ganz wenige sind zu schnell

14.05.2024 | Stand 14.05.2024, 12:19 Uhr

 − Symbolbild: Hanna Egger

Ohne außergewöhnliche Tempo-Verstöße sind zwei Blitzer-Aktionen im Altlandkreis mit über 4000 gemessenen Fahrzeugen zu Ende gegangen.

Am Samstag zwischen 11.40 Uhr und 16.50 Uhr hat die Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf die Geschwindigkeit der Fahrzeuge auf der B11 gemessen. Von den 1779 kontrollierten Fahrzeugen waren lediglich 16 zu schnell. Zwölf Fahrer müssen laut Polizei Viechtach mit einem Verwarnungsgeld rechnen, vier mit einer Bußgeldanzeige. Der oder die Schnellste war mit 84 km/h unterwegs, heißt: 100 Euro Bußgeld und ein Punkt in Flensburg.

Quote: 14 von 2496



Ebenfalls recht erfreulich verlief die Radarkontrolle am Montag zwischen 13.10 Uhr bis 19 Uhr auf der B85 bei Viechtach. Hier wurden bei erlaubten 70 km/h insgesamt 2496 Fahrzeuge in Fahrtrichtung Cham gemessen – nur 14 waren zu schnell, 13 im Bereich eines Verwarnungsgeldes. Nur ein Verkehrsteilnehmer war mit 89 km/h im Bußgeld-Bereich unterwegs. 60 Euro wird er berappen müssen.

− vbb