5:0-Erfolg im Allgäu
Erst kurios, dann furios: Vilzing macht „Vize-Herbstmeisterschaft“ perfekt – Begleitumstände sorgen für Kopfschütteln

25.11.2023 | Stand 25.11.2023, 17:06 Uhr

Auch in Memmingen gab es für die Vilzinger Kicker allen Grund zum Jubeln. − Foto: Tschannerl/Archiv

Sie bleiben hartnäckig: Die DJK Vilzing nistet sich auch über den Winter vorne in der Tabelle der Regionalliga Bayern ein. Mit einem furiosen 5:0-Sieg am Samstag vor 400 Zuschauern in Memmingen hat sich die Elf von Trainer Josef Eibl sensationell die „Vize-Herbstmeisterschaft“ gesichert.

Die Freude über die steile sportliche Entwicklung ist bei den Schwarz-Gelben nach wie vor ungebrochen. Dabei sorgten dieses Mal vor allem die Begleitumstände vor der Partie vor reichlich Kopfschütteln bei den Gästen. Was ist passiert? Trainer Eibl berichtet gegenüber der Heimatzeitung: „Da es zahlreiche Absagen gab, haben auch wir damit gerechnet, dass die Partie nicht stattfinden kann, es hat aber keinerlei Signale in diese Richtung gegeben. Als wir dann in Memmingen ankamen, war der Platz komplett weiß und mit Schnee bedeckt. Der Schiedsrichter wollte eigentlich nicht anpfeifen, konnte dann aber die Hausherren doch dazu bewegen, den Platz zumindest ein wenig zu räumen. Da wir schon die lange Anreise hinter uns hatten, wollten wir natürlich um jeden Preis spielen. Am Ende hat es sich gelohnt. Wir waren in allen Belangen überlegen und haben völlig verdient gewonnen.“

Auch im vierten Spiel hintereinander bleiben die Huthgartenkicker ohne Niederlage. Bei schwierigen Verhältnissen spielen die abstiegsbedrohten Allgäuer anfangs noch gut mit. Doch schon zur Pause sorgen Tobias Kordick mit einem verwandelten Handelfmeter (7.) und Andreas Jünger (45.+1) für klare Verhältnisse. Im zweiten Abschnitt lassen die Oberpfälzer nichts mehr anbrennen, agieren clever, verwalten das Ergebnis. Die Entscheidung fällt in der 77. Minute: Tobias Hoch trifft aus halbrechter Position trocken ins lange Eck. In der Schlussphase schraubt Torjäger Andreas Jünger mit seinen Saisontreffern zehn und elf das Ergebnis standesgemäß auf 5:0 hoch.

Während die Memminger nun in die Winterpause gehen, muss Vilzing noch einmal ran. Mit einem weiteren Dreier im bislang noch angesetzten Nachholspiel am kommenden Samstag (14 Uhr) in Schweinfurt können die Dorfkicker aus dem Landkreis Cham in der Tabelle wieder mit Würzburg gleichziehen, beide Teams hätten in diesem Fall 53 Punkte auf dem Konto.


Regionalliga Bayern / Sonntag, 14 Uhr: FC Bayern II – Spvgg Bayreuth; Abgesagt: Aubstadt – Würzburger Kickers, Spvgg Ansbach – Türkgücü München, Buchbach – Eintracht Bamberg, Augsburg II – Schalding-Heining, Greuther Fürth II – Schweinfurt.