Schlangenforscher jubelt
Sensationeller Kreuzotterfund im Bayerwald – Vermutlich größte Population Mitteleuropas

17.06.2024 | Stand 21.06.2024, 8:24 Uhr |

Jubel bei Schlangenforscher Paul Hien. Gleich sieben Exemplare der Gattung Vipera berus haben er und seine Kollegen auf einer Wiese in Lindberg (Kreis Regen) entdeckt. Der lateinische Name steht für die Kreuzotter, die einzige Giftschlange hierzulande. Sollten die Gen-Tests ergeben, dass es sich um eine zusammenhängende Population der bedrohten Art handelt, dann ist sie wohl die größte bekannte Kreuzotter-Population Mitteleuropas.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?