5:0 im ersten Test
Sehr fit, sehr positive Eindrücke: Extralob von Coach Eibl für Vilzings Spieler − und die geben die entsprechende Antwort

23.06.2024 | Stand 23.06.2024, 14:25 Uhr |
Thomas Mühlbauer

Sehr zufrieden mit seiner Mannschaft: Trainer Josef Eibl. − Foto: Tschannerl

In überraschender Frühform hat sich zum Testspiel-Auftakt die DJK Vilzing präsentiert. Beim ersten Match schoss der Regionalligist beim ambitionierten Bayernligisten DJK Ammerthal einen hochverdienten 5:0-Triumph heraus.

Besonders der Start in die Partie dürfte DJK Trainer Josef Eibl gefallen haben, denn gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, als Jim-Patrick-Müller Vilzing in Front schoss. Ammerthal kam zwar in der Folge auch zu Möglichkeiten, doch ein Treffer wollte den Nord-Oberpfälzern nicht gelingen. Wie man eine Partie effektiv gestaltet, zeigte schließlich der Gast aus dem Landkreis Cham, der in der 22. Minute durch Lukas Dotzler auf 2:0 stellte. Und die DJK Vilzing ließ nicht locker und erhöhte durch Neuzugang Jonas Goß auf 3:0. Zu Beginn der zweiten Hälfte tauschte Coach Eibl nahezu komplett durch. Doch ein Spannungsabfall war nicht erkennbar, vielmehr dominierten die Schwarz-Gelben nun die Partie. Denn während bei Ammerthal die Kräfte mit zunehmender Spieldauer schwanden, bewies der Gast dass die Worte von Eibl, seine Mannschaft sei bereits jetzt sehr fit, keine leeren Worte waren. Den Endstand schossen schließlich Tobias Hoch mit dem 4:0 (68.) und Josef Gottmeier (73.) mit dem 5:0 heraus.

Von der ersten Trainingswoche und dem Fitnesszustand war Eibl vor der Partie sehr positiv angetan: „Wir sind auf einem sehr guten Weg. Die vier Wochen Pause waren lang, aber die Spieler haben die individuellen Pläne sehr gut abgearbeitet. Das macht sich natürlich nun auf dem Platz bemerkbar. Da muss man die Spieler einfach auch mal loben.“

Die Neuzugänge, die man verpflichtet hat, wurden bereits sehr gut integriert und aufgenommen, wie Eibl informiert. Zu den ersten Trainingseindrücken auf dem Platz sagt der Trainer: „Die Eindrücke waren durchweg positiv, man merkt, es sind junge und talentierte Spieler. Nach der ersten Trainingswoche sind wir hier sehr positiv gestimmt.“

Allerdings betont der A-Lizenzinhaber auch, dass sich die Spieler erst an das Niveau der Regionalliga gewöhnen müssen. „Hier werden wir versuchen, sie im Training da heranzuführen.“

In der zurückliegenden Woche wurde auch der Spielplan der Regionalliga Bayern veröffentlicht. Gleich zum Auftakt am Wochenende des 20. Juli wartet für die DJK das schwere Auswärtsspiel beim FV Illertissen. Eibl dazu: „Wir treffen hier gleich auf einen der Mitfavoriten um den Aufstieg. Ich sehe sie in dieser Spielzeit mit ganz oben.“

Aber Eibl betont auch, dass es in diesem Jahr gegen jeden Gegner schwer werden wird und man sich daher von den weiteren hohen Hürden, die der Spielplan zum Auftakt vorsieht, nicht beeindrucken lässt.