Fahrzeuge kommen ins Schleudern
Schnee und Glätte: Unfälle in Teisnach und Ruhmannsfelden enden glimpflich

28.11.2023 | Stand 28.11.2023, 9:59 Uhr

Zu einem Unfall kam es auf der B11 in Ruhmannsfelden. − Foto: Feuerwehr Ruhmannsfelden

Schnee und Glätte haben auch im Altlandkreis Viechtach in der Nacht auf Dienstag für gefährliche Straßenverhältnisse gesorgt. In Teisnach und Ruhmannsfelden waren Unfälle die Folge. Verletzt wurde niemand, es blieb in beiden Fällen bei Sachschaden.



Wie die Polizeiinspektion Viechtach berichtet, kam es aufgrund starken Schneefalls am Montag gegen 21.15 Uhr auf der Kreisstraße REG 18 zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge.

Frau reagiert geistesgegenwärtig



Ein 21-jähriger Mann aus dem Landkreis Regen kam mit seinem VW direkt nach dem Einbiegen von der Bundesstraße 85 auf die Kreisstraße Richtung Kaikenried ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 21-jährige Frau mit ihrem Seat konnte noch geistesgegenwärtig reagieren und versuchte auf die linke Fahrspur auszuweichen, so dass es nur zu einem leichten Zusammenstoß der Autos kam.


Lesen Sie dazu auch: Wintereinbruch in der Region sorgt für mehrere Unfälle in der Nacht – Polizei zieht Bilanz




Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden im mittleren vierstelligen Bereich, so die Schätzung der Polizei. Der VW musste abgeschleppt werden.

Mercedes prallt in Leitplanke



Rund drei Stunden später, gegen 0.10 Uhr, wurde die Polizei nach Ruhmannsfelden gerufen. Dort war ein 46-jähriger Mann aus dem Landkreis Regen mit seinem Mercedes auf der B 11 von Patersdorf Richtung Gotteszell unterwegs.

Kurz vor Ruhmannsfelden kam er bei winterlichen Straßenverhältnissen ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Am Mercedes entstand ein Sachschaden von etwa 8000 Euro, die Leitplanke wurde ebenfalls leicht beschädigt. Das Auto musste abgeschleppt werden.