Schweres Vergehen
Polizei stoppt Transport: Holzlaster war um 20 Tonnen überladen

11.06.2024 | Stand 11.06.2024, 16:42 Uhr

− Symbolfoto: dpa

Um annähernd 50 Prozent überladen war das Holzfuhrwerk, das die Polizei am Montagvormittag auf der Kreisstraße zwischen Kirchdorf und Kirchberg erwischt hat.



Zudem war die Ladung nur unzureichend gesichert, der über das Fahrzeug hinausragende Teil der Ladung war auch nicht gekennzeichnet, wie die Polizei berichtet. In Kirchberg befuhr dieser Zug dann noch eine gewichtsbeschränkte Straße. Nach dem Anhalten wurde der Langholzzug verwogen, wobei sich die Überladung zeigte.

Die Weiterfahrt wurde bis zum Abladen von fast 20 Tonnen Holz unterbunden. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld im mittleren dreistelligen Bereich und ein Punkt im Verkehrszentralregister.