Unfall am Pfingstmontag
Nach schwerem Motorradunfall bei Viechtach: Beifahrerin im Krankenhaus gestorben

21.05.2024 | Stand 21.05.2024, 6:37 Uhr |

Nach einem schweren Motorradunfall am Sonntagnachmittag bei Viechtach (Landkreis Regen) ist eine 60-jährige Beifahrerin eines Motorradgespanns im Krankenhaus gestorben. − Foto: Frisch

Nach einem schweren Motorradunfall am Sonntagnachmittag bei Viechtach (Landkreis Regen) ist eine 60-jährige Beifahrerin eines Motorradgespanns im Krankenhaus gestorben.



Die 60-Jährige war am Pfingstmontag als Sozia des Motorradgespanns zusammen mit ihrem 61-jährigen Ehemann auf der Staatsstraße 2139 Richtung Viechtach unterwegs, als es zu dem Unfall mit einem entgegenkommenden Auto kam. Sie saß mit zwei kleinen Hunden im Beiwagen, während ihr Mann das Motorrad lenkte. Beide Hunde starben nach dem Zusammenstoß sofort. Der 61-Jährige wurde schwer verletzt, der Autofahrer nur leicht. Die 60-Jährige kam mit einem Intensivtransporthubschrauber sofort in ein Krankenhaus, wo sie jedoch kurz nach der Einlieferung ihren Verletzungen erlag. Ihr Ehemann wurde noch am Abend operiert.

Beim Krad geht die Polizei von einem wirtschaftlichen Totalschaden aus, da der Beiwagen vom Motorrad weggerissen worden ist. Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ein Gutachter an die Unfallstelle beordert.

− kl