Zwei Verletzte
Auffahrunfall auf der B11 führt zu Verkehrsstörungen bei Zwiesel

18.06.2024 | Stand 18.06.2024, 15:45 Uhr |

Die Zwieseler Umgehungsstraße ist am Dienstagnachmittag wegen eines Unfalls vorübergehend zwischen den Abfahrten Bärnzell und Lichtenthal halbseitig gesperrt worden.

Auf der B 11 in Fahrtrichtung Bayerisch Eisenstein hatte sich kurz nach der Anschlussstelle Zwiesel-Süd eine Kolonne hinter einem Traktor gebildet. Das bemerkte eine 18-Jährige zu spät und fuhr mit ihrem VW auf den vorausfahrenden BMW auf, der von einem 36-jährigen Mann gesteuert wurde.

Dabei erlitten beide Beteiligte leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst in die nahe Arberlandklinik gebracht. An den Fahrzeugen entstand laut PI Zwiesel Sachschaden in Höhe von jeweils rund 10000 Euro.

Bis die beiden Pkw abgeschleppt waren, musste die B 11 in Richtung Bayerisch Eisenstein halbseitig gesperrt werden, was zu Verkehrsstörungen führte, da aktuell die Regener Straße baustellenbedingt gesperrt ist. Die Feuerwehr Bärnzell kümmerte sich um die erforderlichen Verkehrsmaßnahmen und leitete den Verkehr über Bärnzell und Griesbach um.

− bbz