Fahrerflucht
Mopedfahrer (16) abgedrängt: Unfallverursacher kümmert sich nicht um Verletzten

21.07.2023 | Stand 13.09.2023, 6:50 Uhr

Infolge des Ausweichmanövers kam der 16-Jährige zu Sturz und zog sich mittelschwere Verletzungen zu, die in einem örtlichen Krankenhaus operativ versorgt werden mussten. −Symbolbild: Aaron Graßl

Mittelschwer verletzt hat sich ein 16-jähriger Mopedfahrer im Landkreis Regen bei einem verunglückten Ausweichmanöver. Der Autofahrer, der den Jugendlichen abdrängte, beging Unfallflucht.



Wie die Polizei Viechtach mitteilt, befuhr der 16-Jährige am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr die Straße von Habischried in Richtung Triefenried. Kurz vor Triefenried (Gemeinde Zachenberg) kam ihm ein dunkles Auto entgegen, das zu weit links fuhr und den Mopedfahrer zu einem Ausweichmanöver zwang. Infolge des Ausweichmanövers kam der 16-Jährige zu Sturz und zog sich mittelschwere Verletzungen zu, die in einem örtlichen Krankenhaus operativ versorgt werden mussten.

Der Fahrer des dunklen Wagens setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den gestürzten Mopedfahrer zu kümmern. Der Schaden am Moped beträgt zirka 3500 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Polizei Viechtach, ✆ 09942/94040, entgegen.

− vbb