Bodenmais
Handarbeitstreff gewinnt Wette mit Fünf-Meter-Strickmütze

15.03.2023 | Stand 17.09.2023, 0:58 Uhr
Tobias Wolf

Ihr fertiges Werk präsentieren die Frauen des Handarbeitstreffs: Die gestrickte Haube für das Bodenmaiser Luftlogo hat fünf Meter „Kopfumfang“. −Fotos: Tobias Wolf

Der Bodenmaiser Handarbeitstreff hat um den guten Zweck gewettet: Da das Bodenmaiser Luftlogo, der übergroße, aufblasbare Herzberg, auch im Winter auf Veranstaltungen zum Einsatz kommt und nicht frieren soll, haben sich die fleißigen Damen kurzum entschlossen, dafür eine übergroße Wintermütze zu stricken und zu häkeln. Gelingt das Vorhaben, so lautete die Wette, dann sollten im Gegenzug die Gemeinde und die Bodenmais Tourismus GmbH für ihre Mitarbeiter dem Handarbeitstreff gestrickte Socken entgeltlich abnehmen.

Bürgermeister Joli Haller und BTM-Geschäftsführer Marco Felgenhauer waren sich sofort einig, dass dies eine schöne und unterstützenswerte Idee ist. Somit wurde die Wette Anfang November 2022 abgeschlossen, und die leidenschaftlichen Handarbeiterinnen machten sich ans Werk. Der „Kopfumfang“ der Haube beträgt rund fünf Meter. Um diese Größe zu erreichen, strickten und häkelten die Frauen viele Einzelteile, die am Ende als Mütze auf dem Luftlogo zusammengenäht wurden.

Der Handarbeitstreff in Bodenmais entstand 2015 um die Gründungsmitglieder Hanni Wölfl, Erika Vogl, Andrea Probst, Birgit Müller und Sophie Drexler herum. Die Idee dahinter war, Handarbeitstechniken zu lernen, zu üben und weiterleben zu lassen. Die mittlerweile stolze Zahl von 30 Mitgliedern, die sich jeden Dienstag um 14 Uhr im Bodenmaiser Pfarrzentrum trifft, verkaufen ihre Arbeiten – Socken, Mützen, Schals, Taschen – auf den saisonalen Märkten. Außerdem betreiben sie jedes Jahr die Losbude am Christkindlmarkt. Dabei erzielten sie seit Bestehen des Treffs Einnahmen von über 15000 Euro, die an karitative Einrichtungen, örtliche Vereine und Bedürftige gespendet werden.

Den Handarbeiterinnen war es ein Leichtes, die Wette zu gewinnen. Bereits nach nicht einmal zwei Monaten präsentierten sie das Meisterwerk am Silvesterabend auf dem Marktplatz unter viel Beifall. Das übergroße Bodenmais-Logo mit der kuschelig-warmen Mütze erwies sich schnell als beliebtes Fotomotiv. Am vergangenen Dienstag ist nun die Wetteinlösung erfolgt, bei der der Handarbeitstreff an Gemeinde und BTM 68 Paar Socken im Wert von 1200 Euro für die Mitarbeiter überreichte.

− bb