Stamm hohl und von Pilz befallen
Ein Altnußberger Wahrzeichen muss weg: Kirchen-Linde nicht mehr zu retten

27.05.2024 | Stand 27.05.2024, 19:00 Uhr
Marion Wittenzellner

Groß und prächtig steht die mächtige Linde seit Jahrzehnten fest verwurzelt vor der Altnußberger Filialkirche. Doch der Schein trügt! Denn tatsächlich ist dieser ortsbildprägende Baum sehr stark geschädigt – so sehr, dass Geiersthals Bürgermeister Richard Gruber dessen weiteren Verbleib nicht länger verantworten möchte. Der Gemeinderat rang sich schweren Herzens zur Entscheidung durch, den Baum entfernen zu lassen. Doch der Platz wird nicht frei bleiben.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der PNP News-App
  • kostenfreier PNP Newsletter
Jetzt registrieren
PNP Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
PNP Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle PNP Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?