Regen
Die letzte Sitzung von Landrätin Rita Röhrl

20.11.2023 | Stand 20.11.2023, 16:29 Uhr |

Landrätin Rita Röhrl leitete am Montagnachmittag zum lezten Mal die Sitzung eines Kreistagsgremiums, rechts ihr Stellvertreter Helmut Plenk. − Foto: luk

Alles wie immer: Eine aufgeräumte Landrätin Rita Röhrl (SPD) mit souveräner Sitzungsleitung. Wie immer gut vorbereitet, wie immer kurze Sachvorträge aus der Verwaltung, noch kürzere Diskussionen, schnelle Abstimmungen – und die durch die Bank einstimmig. Aber eine kleine Besonderheit war die Sitzung des Kreistagsausschusses für Wirtschafts-, Umwelt- und Tourismusfragen (WUT-Ausschuss) am Montagnachmittag doch. Denn es war die letzte Sitzung eines Kreistagsgremiums, die Landrätin Rita Röhrl leitete. Ihre Amtszeit endet am Donnerstag, 30. November. Am 1. Dezember 2023 übernimmt der am 8. Oktober gewählte neue Landrat Ronny Raith (CSU).

Er wird dann mit der Verwaltung die Beschlüsse der gestrigen Sitzung umsetzen. Unter diesen Beschlüssen war auch der, dass die Landkreise Regen, Deggendorf und Freyung-Grafenau weiterhin die Kosten für die Fahrradbeförderung in der Waldbahn übernehmen werden. In diesem Jahr wurden bis September 14911 Räder in der Waldbahn transportiert, pro Rad werden von den Landkreisen drei Euro erstattet, macht 44733 Euro. Der Landkreis Regen übernimmt davon 50 Prozent, Deggendorf 33,3 Prozent, FRG 16,7 Prozent. Im Jahr 2024 wird mit Kosten von 62000 Euro für den Radtransport in der Waldbahn gerechnet. Und sollte, wie von Ministerpräsident Markus Söder angekündigt, das Ein-Euro-Ticket für den Radtransport im Nahverkehr kommen, wird der Landkreis die Finanzierung der Radmitnahme in der Waldbahn einstellen.

− luk