Tolle Tage rund ums Leder
Über 70 Kinder kicken bei der Fußballschule

13.06.2024 | Stand 13.06.2024, 17:30 Uhr |

Spiel, Spaß und Spannung auf dem Fußballfeld: Mit über 70 Teilnehmern und mehr als 20 ehrenamtlichen Trainern, Helfern und Betreuern war auf dem Gelände des SVT bei der Tettenweiser Fußballschule wieder einiges geboten. − Fotos: red

Bereits zum 15. Mal veranstaltete der SV Tettenweis in den Pfingstferien die Tettenweiser Fußballschule. Mit über 70 Teilnehmern und mehr als 20 ehrenamtlichen Trainern, Helfern und Betreuern war auf dem Gelände des SVT wieder so einiges geboten. Auf dem Programm standen drei tolle Tage, in denen der Fußball im Vordergrund stand, aber auch Spaß und Gaudi nicht zu kurz kommen sollten.

Ausgestattet mit Trikot, Ball und Trinkflasche konnten die jungen Kicker den Beginn der ersten Trainingseinheit kaum abwarten. Auch Eltern und interessierte Zuschauer sollten nicht zu kurz kommen, denn diese wurden während der drei Tage mit Kaffee, Kuchen und Getränken bestens versorgt.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Schirmherrn und Bürgermeister Robert Stiglmayr, der sich beim Sportverein und sämtlichen Helfern und Unterstützern bedankte und die Wichtigkeit der Jugendarbeit betonte. Auch die 2. Vorsitzende des SV Tettenweis, Eva Wimmer, begrüßte die Anwesenden und wünschte allen Beteiligten viel Spaß in den kommenden drei Tagen.

Wegen des Regens musste auf den Trainingsplatz ausgewichen worden



Aufgrund ausgiebiger Regenfälle mussten die Trainingseinheiten am zweiten und dritten Tag auf den Trainingsplatz verlegt werden, was aber den Spaß der jungen Kicker nicht trübte. Auch das Abschlussturnier wurde kurzerhand auf den Trainingsplatz verlegt. Zum Abschluss der Fußballschule erhielten alle Kinder eine Teilnehmerurkunde.

Besonderer Dank ging an das bisherige Fußballschulen-Team: Christian Huber, Thomas Huber und Stephan Uhlschmied für die Gründung und jahrelange Durchführung der Tettenweiser Fußballschule sowie an Melanie Schuster von der Schustergruppe, für die langjährige Unterstützung dieser Veranstaltung. 2. Bürgermeister Josef Schmidbauer bedankte sich bei allen Beteiligten, insbesondere beim neuen Organisations-Team Torsten Groh und Wolfgang Graml.

− red