Aus Donau geborgen
Traurige Gewissheit: Toter in Vilshofen ist vermisster Rottaler Schwimmer

18.08.2023 | Stand 12.09.2023, 23:19 Uhr

Zahlreiche Einsatzkräfte hatten immer wieder nach dem Mann gesucht. −Foto: zema-medien.de

Nun herrscht traurige Gewissheit: Der Tote, den die Feuerwehr am Donnerstagabend in der Nähe von Besensandbach bei Vilshofen (Landkreis Passau) aus der Donau geborgen hat, ist der vermisste Schwimmer aus dem Rottal.



Das meldet das Polizeipräsidium am Freitagnachmittag. Die Feuerwehren Sandbach, Windorf und Vilshofen waren am Donnerstagabend alarmiert worden und konnten den Körper des jungen Mannes noch am Abend bergen. Gefunden hatte die Leiche ein Bootsfahrer gegen 20.15 Uhr.

Von Isar mitgerissen



Am Freitag wurde der Mann dann zweifelsfrei identifiziert. Es ist der 21-Jährige, der seit Dienstagnachmittag als vermisst galt. Der junge Mann war bei Plattling bei einem Badeunfall von der Isar mitgerissen worden. Laut Polizei wollte er seine Partnerin retten. Trotz intensiver Suche konnte er nicht gerettet werden.

Kripo ermittelt



Die Ermittlungen zum tödlichen Badeunfall an der Isar hat zwischenzeitlich die Kripo Deggendorf in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf übernommen. Zum jetzigen Stand der Untersuchungen gehen beide davon aus, dass der 21-Jährige ertrunken ist.

− els