Bescheidener Spitzenreiter
Topstürmer fällt monatelang aus – aber Neukirchen v.W. ist in der Kreisklasse Passau im Moment das Maß der Dinge

09.09.2023 | Stand 12.09.2023, 16:14 Uhr |

Bereits 25 Volltreffer feiern durften die Neukirchener um Goalgetter Philipp Seidl (links) und Kapitän Manuel Donaubauer. −Foto: Mike Sigl

13 Punkte aus fünf Spielen, dabei 25 Volltreffer erzielt: Die Startbilanz des SV Neukirchen v.W. in der Kreisklasse Passau kann sich wahrlich sehen lassen. Für die Verantwortlichen ist das aber kein Grund, in Euphorie auszubrechen. Man wolle den Ball flach halten und versuchen, auch die nächsten Aufgaben zu lösen, heißt es aus dem Lager des SVN.

Auch in der Vorsaison hatten die Neukirchener, damals als Aufsteiger, hervorragend begonnen und nach zehn Partien stolze 22 Zähler auf dem Konto. „Danach ist aber der Faden gerissen“, blickt Spielertrainer Simon Pittner zurück. Auch aufgrund dieser Erfahrungen möchte er nur noch „von Spiel zu Spiel schauen“. Die beiden anstehenden Partien bei der DJK Hochwinkl, zuletzt 3:1-Sieger in Breitenberg, und danach gegen die DJK Schaibing ordnet der Coach als ganz schwere Prüfungen ein. Natürlich freut man sich über den gelungenen Einstand, zumal mit Korbinian Schmid (Kreuzbandriss) ein Topstürmer mit 21 Treffern in der Vorsaison lange nicht zur Verfügung stehen wird. „Wir versuchen, diesen schwerwiegenden Ausfall im Kollektiv aufzufangen. Bisher hat das recht gut geklappt“, sagt Pittner. Auf Angriffsführer Philipp Seidl (10 Treffer) ist nach wie vor Verlass, auch Patrick Wimmer und Jannik Weidinger (je 4) sind immer wieder für Tore gut. Der 33-jährige Spielertrainer kann derzeit personell bis auf Schmid aus dem Vollen schöpfen. Neukirchens Offensivwucht soll also auch in Hochwinkl voll zum TRagen kommen.

Die Straßkirchener müssen gegen Eintrach Passau beweisen, dass sie den jüngsten Dämpfer (1:2 in Untergriesbach) verdaut haben. Büchlberg hat gegen Ruderting ebenso den dritten Dreier im Blick wie Untergriesbach beim 1.FC Passau II. Die SG Breitenberg/ Sonnen muss auch beim nächsten Derby in Schaibing auf der Hut sein. Recht wacker schlägt sich der FC Eging, der auch beim FC Schalding Zählbares mitnehmen möchte.

− red


7. Spieltag / Samstag, 14.30 Uhr: Straßkirchen – Eintracht Passau; 17.30 Uhr: Schaibing – SG Breitenberg/Sonnen; Sonntag, 15 Uhr: Büchlberg – Ruderting, FC Schalding – Eging; 16 Uhr: 1.FC Passau II – Untergriesbach, Hochwinkl – Neukirchen v.W.; spielfrei: Patriching.