0:3 im Entscheidungsspiel zur Regionalliga
Schade, FC Ruderting: Sand-Sturm verbläst den Aufstiegstraum der Fußballfrauen

16.06.2024 | Stand 16.06.2024, 20:54 Uhr |

Enttäuscht, aber gefeiert von den zahlreich mitgereisten Fans: Die Rudertinger Fußball-Frauen nach dem Schlusspfiff in Ulm. − Foto: Helmut Heininger

Den Fußball-Frauen des FC Ruderting ist die Krönung versagt geblieben. Nach Bayernliga-Vizemeisterschaft und drittem Platz bei der deutschen Hallenmeisterschaft unterlag die Mannschaft von Trainer Mitsch Eder vor 400 Zuschauern, darunter 200 mitgereiste Rudertinger Fans, in Ulm dem SC Sand II mit 0:3 (0:2).

Die Baden-Württembergerinnen erwiesen sich dabei als echter Sand-Sturm. „Wir hatten nicht damit gerechnet, dass sich der SC Sand so auf Kontertaktik verlegen würde“, fasste FCR-Abteilungsleiterin Johanna Maier nach dem Schlusspfiff zusammen. „Aber das haben sie gut gemacht, und wir haben unsere Chancen leider nicht nutzen können.“

Angefeuert vom eigenen Anhang Fans hatten die Rudertinger Frauen die Partie in Angriff genommen. Es wurde aber gleich klar, dass der SC Sand ein überaus spielstarker Gegner ist. Die Zweitliga-Reserve lauerte auf Konter und spielte diese dann blitzschnell aus. In der 6. Minute war Angelina Klopstein links durch, den Querpass verwandelte Celine-Marie Damoisy zum 1:0. Der FCR brauchte einige Minuten, kam dann aber besser zurecht und ließ zwei gute Gelegenheiten durch Franziska Haider und Michelle Philipp aus. Auf der Gegenseite verhinderte Keeperin Theresa Butscher zweimal reaktionsschnell einen höheren Rückstand. In der 37. Minute war aber auch sie machtlos, als erneut Damoisy nach einem Ballgewinn in der FC-Hälfte eine Hereingabe von Bissey zum 2:0-Pausenstand veredelte.

Nach Wiederanpfiff war den FCR-Frauen die Entschlossenheit anzumerken, das Spiel zu drehen. Fast erzielt Franziska Höllriegl den Anschluss, trifft aus spitzem Winkel aber nur den Pfosten (65.). Und mitten hinein in die Rudertinger Drangperiode fällt das 0:3: Angela Migliazza hält aus 30 Metern einfach mal drauf, der Ball springt unglücklich auf und springt an Torhüterin Butscher vorbei ins Tor. Ruderting bleibt dran, die Unterstützung der mitgereisten Fans hält auch trotz des Rückstands. Aber das Wunder – und das hätte es bei diesem Spielstand gebraucht – fällt aus und nach dem Schlusspfiff jubeln die Frauen des SC Sand über die Regionalliga-Rückkehr.

− He


Hier geht’s zu den Bildern vom Spiel