Vilshofen
Laufen für den Kinderschutzbund: Schüler der Mittelschule und der Eggersdorfer Schule „erlaufen“ 2100 Euro

15.05.2024 | Stand 15.05.2024, 5:00 Uhr

Drei, zwei, eins – Los! Ab dem Startsignal waren die Schülerinnen und Schüler nicht mehr zu stoppen.

Der inklusive Spendenlauf, den die Franz-Xaver-Eggersdorfer-Schule und die Mittelschule Vilshofen gemeinsam veranstalten, ist mittlerweile zur Tradition geworden. Zum inzwischen dritten Mal versammelte sich eine Schar aus 350 Schülern auf dem Sportplatz in der Pacherstraße, um Spenden für den guten Zweck zu „erlaufen“.



Bevor es losging, verkündete Stephan Reichhardt, Schulleiter des Sonderpädagogischen Förderzentrums, wer heuer das Spendengeld bekommt: Es ist der Kinderschutzbund Vilshofen, der „wertvolle Dienste leistet“.

Erstmals dabei war der Mittelschul-Rektor Florian Zirbel. Gemeinsam mit Stephan Reichhardt appellierte er an die Schüler, in ihrem Tempo möglichst ihr Bestes zu geben.

Nach dem Aufwärmprogramm mit den Sportlehrern Felix Bachl und Andreas Kroiß gaben Stephan Reichhardt und Florian Zirbel das Startsignal und feuerten die Läufer an: Voller Tatendrang sprinteten die Kinder und Jugendlichen los.

Für jede Runde bekamen sie ein Bändchen ums Handgelenk. Denn pro gelaufener Runde spenden Unternehmen, Familienmitglieder oder Sponsoren einen bestimmten Geldbetrag. Die Stimmung war ausgelassen. Die Teilnehmer motivierten sich gegenseitig, sodass 3443 Runden zusammengekommen sind. Das ergibt eine Spendensumme von 2100 Euro.

− ekj