Landkreis Passau
Kulturpreisträgerin Mona Zimen stellt auf ihrem Hof Grillenöd aus

11.06.2024 | Stand 13.06.2024, 17:03 Uhr

Mona Zimen, Kulturpreisträgerin. − Foto: privat

Die Künstlerin Mona Zimen zeigt ab Samstag, 15. Juni 2024, ihre Werke auf ihrem Hof Grillenöd in Haarbach im Landkreis Passau. Vernissage ist bereits am Freitag, 14. Juni, um 20 Uhr.



Die Ausstellung „Antlitze und Paradiese“ wird im Rahmen des Kulturpreises des Landkreises Passau präsentiert – der Preis war Mona Zimen 2022 zugesprochen worden. Die Ausstellungen zum Kulturpreis finden üblicherweise in der Landkreisgalerie auf Schloss Neuburg statt, Grillenöd (Gemeinde Haarbach) bildet die Ausnahme von der Regel, auch da der Hof selbst in gewisser Weise als Gesamtkunstwerk gelten kann.

Ein Porträt der Bildhauerin finden Sie hier.

Film statt Laudatio



Statt einer Laudatio wird zur Eröffnung am Freitag wird ein Film von Vanessa Daly und Johanna Buchberger-Zapf gezeigt mit diversen Stimmen zur Kunst und Person Mona Zimens. Stefan Knoll und Ensemble sorgen für die Musik. Nach der Vernissage gibt es auf dem Hof eine Sommernacht mit Musik und bis Mitternacht.

Öffnungszeiten sind am 15., 16., 21., 22. und 23. Juni jeweils von 16 bis 20 Uhr, am 22. Juni bis 21 Uhr. Begleitende Veranstaltungen umfassen ein Konzert junger Musiker des Landkreises am 15. Juni um 20 Uhr. Täglich an den Ausstellungstagen von 17 bis 18 Uhr gibt es Gespräche mit der Künstlerin und Führungen durch die Ausstellung. Die Anfahrt zum Hof Grillenöd erfolgt über die Kapelle Grillenöd, Parkplätze sind vorhanden. Gehbehinderte Besucher können bis zum Hof gefahren werden.

Die Ausstellung zeigt reale und virtuelle Skulpturen sowie künstlerische Kurzfilme und eine Fotodokumentation. Ein Katalog mit einem Überblick über Zimens Schaffen der letzten zwei Jahrzehnte erscheint zur Ausstellung. Info unter 0851 397 2621 und www.landkreis-passau.de.

− rmr