Auf der Donaubrücke in Vilshofen
Kettenreaktion: Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen und drei Verletzten

27.11.2023 | Stand 27.11.2023, 14:43 Uhr

Enormer Sachschaden entstand bei dem Auffahrunfall auf der Donaubrücke im Stadtgebiet von Vilshofen (Lkr. Passau). − Foto: zema-medien.de

Bei dem Auffahrunfall am Montagvormittag gegen 10 Uhr auf der Donaubrücke in Vilshofen (Lkr. Passau) mit vier beteiligten Fahrzeugen wurden drei Personen verletzt. Dies berichtet die Vilshofener Polizei.

Ein 33-jähriger Mann prallte dabei mit seinem Pkw aus unbekannten Gründen nahezu ungebremst auf ein verkehrsbedingt wartendes Fahrzeug eines 67-jährigen Mannes. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses Fahrzeug noch auf den Pkw einer 66-jährigen Frau geschleudert. Auch deren Fahrzeug wurde noch auf einen weiteren Pkw eines 59-jährigen Mannes geschoben.

Insgesamt wurden durch den Unfall drei Personen leicht verletzt, eine davon wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 75000 Euro. Drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrtüchtig waren.

Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Donaubrücke für die Dauer von zwei Stunden nur beschränkt befahrbar.

− va