Verheerender Großbrand
Fünf Häuser zerstört: Erste Vermutung zur Brandursache in Hofkirchen

02.04.2024 | Stand 02.04.2024, 19:37 Uhr

Ein Feuer in Hofkirchen ging am Ostermontag auf mehrere Häuser über. Fünf Gebäude wurden laut Polizei komplett zerstört. − Foto: Feuerwehr

Nach dem verheerenden Großbrand am Montag in Hofkirchen (Landkreis Passau), bei dem fünf Häuser komplett zerstört wurden, hat die Polizei eine Vermutung, was das Feuer ausgelöst haben könnte.



Der Brand am Montagmorgen hatte ein massives Aufgebot an Einsatzkräften auf den Plan gerufen. Bayerns jüngster Feuerwehrkommandant, Julian Binder, hatte den Einsatz koordiniert, obwohl sein eigenes Haus betroffen war. Die Polizeibilanz: Fünf Gebäude seien durch die Flammen komplett zerstört worden. Ein weiteres Anwesen sei ebenfalls beschädigt worden. Da alle Personen schnell aus den Häusern evakuiert worden seien, habe es keine Verletzten gegeben.

Grillkohle als Brandauslöser?



Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen zu dem Brandfall übernommen. „Hinweise auf eine vorsätzlich Brandlegung liegen derzeit nicht vor“, teilte das Polizeipräsidium Niederbayern am Dienstag mit. „Nach bisherigem Ermittlungsstand könnte der Brand durch nicht erkaltete Grillkohle ausgelöst worden sein.“ Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen der Polizei über eine Millionen Euro.

− cav