Jubiläum mit Vortrag
Elterntalk: Ein Projekt für Eltern feiert 10. Geburtstag

Austausch über Erziehungsfragen – Familiennachmittag mit Vortrag am 22. Juni

12.06.2024 | Stand 12.06.2024, 11:00 Uhr |

Sie freuen sich über das Elterntalk-Jubiläum: Sozialpädagogin Katrin Freund (v.l.) mit den Elterntalk-Regionalbeauftragten Patrizia Hager und Petra Ueberham. − Foto: Wanninger

Kinder sind immer für eine Überraschung gut – deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass Eltern bei der Erziehung immer wieder vor neuen Herausforderungen stehen. Weil die sich manchmal im Austausch mit anderen Eltern leichter meistern lassen als ganz alleine, gibt es das Angebot von Elterntalk – ein Projekt, das Eltern miteinander ins Gespräch bringen soll. Seit zehn Jahren gibt es Elterntalk im Landkreis Passau, jetzt wird das Jubiläum gefeiert.

Die Idee: Beim Elterntalk treffen sich Eltern in einer Gesprächsrunde, um über verschiedene Erziehungsfragen zu sprechen. Ein Moderator oder eine Moderatorin begleitet das Gespräch. Auch die Moderatoren sind Eltern. Die Themen reichen von der Nutzung des Smartphones und digitaler Spiele über den Fernsehkonsum und allgemeines Konsumverhalten bis hin zu Suchtprävention, Schulthemen und sich verändernden Lebenssituationen. Thematisiert werden Erziehungsfragen vom Kleinkindalter bis zur Volljährigkeit.

Mussten die Elterntalk-Regionalbeauftragten Patrizia Hager und Petra Ueberham sich in den Anfangsjahren noch sehr um Modertorinnen bemühen, so ist das inzwischen weitgehend ein Selbstläufer. Beide freuen sich über das internationale Team aus zehn bis zwölf Moderatorinnen, die regelmäßig Gesprächsrunden anbieten. Was sich in den zehn Jahren Elterntalk herausgestellt hat: Obwohl das Angebot für alle Eltern gilt, sind es vor allem jene mit Migrationshintergrund, die die Gesprächsrunden wahrnehmen und sich mit anderen Eltern austauschen. Das Angebot richte sich aber an alle Familien, betont Sozialpädagogin Katrin Freund, die am Gesundheitsamt für das Organisatorische bei Elterntalk zuständig ist. Von den Regionalbeauftragten werden immer wieder Schulungen für die Moderatoren angeboten. Neben Treffen im Landkreis finden auch in Passau immer wieder Gesprächsrunden statt. Dieses Jahr kam zum Landkreis als zweiter Standort die Stadt Passau hinzu – mit dadurch höherer Förderung. Teilweise treffen sich die Eltern beim Moderator zu Hause, teilweise in einem Pfarrheim oder anderen öffentlichen Räumen. Für die Moderatoren gibt es eine Aufwandsentschädigung. Bei manchen Treffen ist auch eine Kinderbetreuung mit eingeplant.

Was ist das Fazit nach zehn Jahren Elterntalk? „Es hat großen Wert, dass sich Eltern hier austauschen und sich gegenseitig stärken mit Lösungsansätzen, die sie für sich gefunden haben“, meint Patrizia Hager. Dadurch bekämen Eltern auch das Gefühl, nicht allein zu sein mit ihren Problemen, ergänzt Petra Ueberham. „Das nimmt viel Druck weg.“ Es könnten bei den Gesprächsrunden durchaus unterschiedliche Meinungen auftreten, es gebe am Ende auch nicht unbedingt eine Lösung für alle – aber eben einen Austausch. Außerdem, das schätzt Katrin Freund besonders, sei die Hemmschwelle sehr gering, zu einem Elterntalk-Treffen zu gehen und dort wiederum entstehe Gemeinschaft.

Gefeiert wird das Elterntalk- Jubiläum am Samstag, 22. Juni, im Haus der Jugend am Oberhaus in Passau. Dr. Christiane Hofbauer, die in Pfaffenhofen als Sprachfachkraft in einer interkulturellen Kita arbeitet, hält einen Vortrag zum Thema „Unterschiedliche Kulturen – unterschiedliche Erziehungsstile. Und das ist gut so“. Damit auch die Kinder beschäftigt sind, gibt es ein Bewegungs- und Kreativangebot und einen Zauberer-Auftritt.

Für eine Teilnahme am Familiennachmittag zum Elterntalk-Jubiläum mit Vortrag ist eine Anmeldung unter Angabe der Teilnehmerzahl (Erwachsene und Kinder) erforderlich per Mail an elterntalk@landkreis-passau.de. Anmeldeschluss ist am 14. Juni. Die Jubiläumsfeier findet am Samstag, 22. Juni, von 14 bis 17 Uhr im Haus der Jugend, Oberhaus 5, in Passau statt.