Spendenaktionen in Schaibing
Schlaganfall mit 14 Jahren: Große Hilfsbereitschaft bei Benefizspiel für Julian am Samstag

14.06.2024 | Stand 15.06.2024, 12:25 Uhr |

Die Jugendmannschaft der Spielgemeinschaft (SG) DJK Schaibing – FC Obernzell-Erlau. Mit einer Benefizaktion wollen beide Vereine ihrem Sportkameraden Julian helfen, nach einem schweren Schicksalsschlag wieder auf die Beine zu kommen.  − Fotos: SG/Hirschenauer

Die Hilfsbereitschaft und die Solidarität in Schaibing im Landkreis Passau sind riesig. Das zeichnet sich jetzt schon ab im Vorfeld der Benefizaktion für den jungen Fußballer Julian. Der jetzt 15-Jährige hatte vor einem halben Jahr einem schweren Schlaganfall erlitten und versucht sich wieder ins Leben zurückzukämpfen.



Die beiden Vereine DJK-SV Schaibing und der FC Obernzell-Erlau wollen ihrem Vereinskameraden dabei helfen. Die Verantwortlichen haben für eine Benefizaktion alle Hebel in Bewegung gesetzt, um ihn bei seiner Genesung und den dafür nötigen Therapien zu unterstützen und auch seiner Familie zu helfen. Weitere Vereine, Gruppen, Betriebe und Privatpersonen helfen und spenden ihrerseits.

Erlös des Tages am Sportplatz wird gespendet



Im Zentrum der Aktivitäten steht ein Benefizspiel am Samstag um 16 Uhr auf dem Schaibinger Sportplatz. Um dieses Spiel herum läuft eine Spendenaktion. Angesichts der Rückmeldungen auch in den sozialen Netzwerken ist ein großer Auflauf in Schaibing zu erwarten. Leute von weit her haben sich angesagt, um einen Beitrag zu leisten.

Der Schaibinger Sportverein sowie die Fußballer des FC Obernzell-Erlau engagieren sich hier gemeinsam, weil Julian in der Jugendmannschaft der Spielgemeinschaft (SG) DJK Schaibing – FC Obernzell-Erlau aktiv war. Er spielte in der C-Jugend.

An Fußball ist für ihn derzeit freilich nicht zu denken. Julian Kölbl hatte heuer im Januar mit damals 14 Jahren einen Schlaganfall erlitten. Diesen hatte eine Vaskulitis (Gefäßentzündung) ausgelöst. Wegen einer enormen Hirnschwellung musste man ihn zur Notoperation nach Großhadern bringen. Dort wurde sein Schädel geöffnet. Es folgte eine weitere Notoperation. An seinem 15. Geburtstag lag er im Koma auf der Intensivstation in Großhadern. Das Ärzteteam beschloss, Julians Immunsystem herunterzufahren, da eine Gefäßentzündung im Gehirn den Schlaganfall ausgelöst hatte. Er durchlief sechs Zyklen mit einem Chemo-Medikament.

Mit 14 Jahren im Januar einen Schlaganfall erlitten



Nach sieben Tagen im Koma wurde Julian aufgeweckt. Die rechte Seite seines Körpers war gelähmt. Er konnte nicht sprechen. Aber Julian gab nicht auf. Nach drei Monaten Reha machte er große Fortschritte, berichtet seine Mutter. Nun kann er mit einer Beinorthese laufen und seinen rechten Arm wieder bewegen. Die Hand kann er schließen und ein wenig wieder öffnen. Bis Ende Mai war er in Reha. Nun setzt er die Therapien zuhause fort.

Der entscheidende Punkt: „Julian braucht weiter Unterstützung“, erklärt die Mutter. Ergo, Logo, Physio und vor allem auch eine Psychotherapie seien essentiell für seine Genesung. Seine großen Ziele: Wieder Fußball spielen und in die Schule zurückkehren.

So läuft die Aktion am Samstag ab



Im Zentrum der Hilfsaktivitäten für Julian steht das Benefiz-Fußballspiel am Samstag, 15. Juni, um 16 Uhr auf dem Schaibinger Sportplatz. Es spielen die ersten Mannschaften des FC Obernzell-Erlau mit dem neuen Trainer Jochen Fröschl (Bezirksliga) gegen die DJK-SV Schaibing (Kreisklasse). Der FC Obernzell-Erlau kommt mit großem Aufgebot und stellt 20 Feldspieler.

Schon ab 15 Uhr wird auf dem Gelände bewirtet. Parken kann man im Umfeld des Sportplatzes, auch auf dem Sandplatz und auf der angrenzenden Wiese. Um das Spiel herum läuft eine große Spendenaktion. Am Vereinsheim und auf dem Sportgelände sind Spendenboxen aufgestellt. Weitere Vereine, Gruppen und Privatleute, auch von außerhalb des Sportgeschehens, haben sich bereits angesagt, um ihrerseits einen Betrag zu leisten. Es werden Spenden übergeben. Die Initiative „Korken für Kinder“ aus Thyrnau wird unter anderem aus dem Erlös ihrer jüngsten Aktion spenden. Der Bayernfanclub Ziering organisiert beim Spiel mit Hilfe seiner Sponsoren eine Tombola. Der DJK-Diözesanverband hilft mit Mitteln aus seinem Hiflsfonds.

Auf dem Gelände wird bewirtet und gefeiert, vor und nach dem Spiel, unter anderem in einem Zelt, auf dem Vorplatz und am Vereinsheim. Der gesamte Erlös aus der Bewirtung mit Kuchenverkauf, Getränkeverkauf, Grillwaren und weiterem geht an die Hilfsaktion für den jungen Fußballer.

Spendenkonto eingerichtet



Um Julian zu helfen, hat die DJK-SV Schaibing auch ein Spendenkonto eingerichtet: DE12 7409 0000 0102 6009 00, BIC GENODEF1PA1. Neben dem Betreff „Julian“ muss man die „DJK-SV Schaibing“ als Empfänger der Spende angeben.

− mr