Erlös ist für die Kirchensanierung gedacht
Asam-Café in Aldersbach öffnet wieder: Am Sonntag geht‘s los

15.05.2024 | Stand 15.05.2024, 12:00 Uhr

Das Aldersbacher Asam-Café-Team mit (vo.v.l.) Manuela Wagner und Regina Huber sowie (2.R.v.l.) Kathrin Beldovits, Luise Knödl, Angelika Pauli, Brigitte Mörtlbauer-Ruhland, Christine Huber, Ingrid Baumgartner-Wimmer und Gerlinde Sigl sowie (hi.M.) Ute Mauritz-Sporrer freut sich auf den Saisonstart. − Foto: Brigitte Mörtlbauer-Ruhland

„Haben wir schon das Wechselgeld? Den Kaffee können wir morgen abholen und nicht vergessen: Wir brauchen auch noch Tee, Zucker und Milch.“ Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Räumlichkeiten wurden bereits auf Hochglanz geputzt und das Team steht – also alles bereit für den Saisonstart im Asam-Café in Aldersbach (Landkreis Passau).

Vor acht Jahren öffnete das kleine Kirchen-Café in Aldersbach erstmals seine Türen. Die Initiatoren wollten einen Ort der Begegnung schaffen und den gesamten Erlös der kostspieligen Innenrenovierung der Kirche in Aldersbach zufließen lassen.

„Wird das Konzept aufgehen?“ diese Frage stellten sich die ehrenamtlich tätigen Damen des Teams zu Beginn sorgenvoll. Diese Zweifel waren allerdings unberechtigt, denn von Anfang an wurde das Café sehr gut angenommen und in kürzester Zeit zu einem beliebten Treffpunkt im Ort. An dem Erfolg haben nicht nur die freundlichen Damen vom Team, sondern vor allem die selbst gemachten Kuchen und Torten großen Anteil.

Da das Team diese Aufgabe allerdings nicht alleine stemmen könnte, wird es hierbei von zahlreichen Bäckerinnen und sogar Bäckern unterstützt, die Sonntag für Sonntag süße Köstlichkeiten anliefern. Übrigens wird gerade an einem weiteren Glanzlicht der kommenden Saison mit Feuereifer gearbeitet.

Da viele Gäste immer wieder nach den Rezepten der Kuchen und Torten fragen, wird es voraussichtlich ab Juni ein Backbuch mit den Lieblingsrezepten der Bäckerinnen zu kaufen geben. Geöffnet hat das Café auch dieses Jahr ausschließlich an den Sonntagen und zwar jeweils von 13 bis 17 Uhr. Los geht‘s am kommenden Pfingstsonntag.

− bmr