Kriminalpolizei sucht Zeugen
Zwei Männer erbeuten Bargeld am Bahnhof Waldkraiburg – 18-Jähriger leicht verletzt

11.08.2023 | Stand 12.09.2023, 23:44 Uhr

Die Polizei sucht nach dem Raubdelikt am Waldkraiburger Bahnhof nach Zeugen. −Symbolbild: Lino Mirgeler/dpa

Im Rahmen einer Streitigkeit am Bahnhof in Waldkraiburg (Landkreis Mühldorf am Inn) kam es am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr zu einem Raubdelikt. Zwei Männer erbeuteten eine Bargeldsumme im dreistelligen Bereich.


Ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Ebersberg und ein 15-jähriger Ortsansässiger hatten sich zu einer Aussprache verabredet. Im weiteren Verlauf sollen zwei Bekannte des Waldkraiburgers den älteren der beiden körperlich attackiert und letztlich um einen dreistelligen Betrag erleichtert haben. Nachdem sich zunächst die Beamten der Polizeiinspektion Waldkraiburg zusammen mit dem Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein um den Fall gekümmert hatten, hat mittlerweile das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Kriminalpolizeistation Mühldorf die weiteren Ermittlungen übernommen.

Bei den beiden Angreifern handelt es sich um zwei Männer, 31 und 35 Jahre alt, aus Waldkraiburg, die jeweils die afghanische Staatsangehörigkeit innehaben.

Der 18-jährige Geschädigte wurde leicht verletzt. Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein ermittelt jetzt die Kriminalpolizei Mühldorf am Inn, unter anderem wegen eines Raubdeliktes und gefährlicher Körperverletzung.

Die Ermittler bitten dabei auch um Hinweise: Wer hat am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr im Bereich des Waldkraiburger Bahnhofes Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08631/36730 bei der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn zu melden.

− nm