Großes Geschäft an Hauswand
Public Viewing endet für Fußballfan (34) in Mühldorf in Haftzelle

15.06.2024 | Stand 16.06.2024, 7:53 Uhr |

Die Polizei war in Mühldorf auch beim Public Viewing im Einsatz.  − Symbolbild: Hendrik Schmidt/dpa

Den Sieg der deutschen Nationalmannschaft beim EM-Auftakt gegen Schottland hatte ein 34-Jähriger in Mößling (Stadt Mühldorf) wohl zu ausgiebig gefeiert. Passanten riefen die Polizei, weil ein Mann sein großes Geschäft an der Hauswand der Grundschule Mößling verrichtet hatte.



Mit dem großen Geschäft war es laut Polizei nicht genug. Der Mann soll seine Exkremente auch noch an der Hauswand verschmiert haben. Gegenüber den Polizisten zeigte sich der Mühldorfer wenig einsichtig. Offensichtlich hatte der 34-Jährige laut Polizei in seiner Euphorie über den deutschen EM-Sieg etwas über die Stränge geschlagen: Anhand eines späteren Atemalkoholtests geht die Polizei von einer Alkoholisierung zum Tatzeitpunkt jenseits der drei Promille aus.

Aufgrund seiner alkoholbedingten Orientierungslosigkeit nahmen die Beamten den Mann in Gewahrsam und brachten ihn zur Ausnüchterung in die Haftzelle. Er wurde am frühen Samstagnachmittag wieder entlassen.

− bli