Nach Unfall in Ampfing
BMW-Fahrer versucht Polizei zu bestechen – mit Geld, Sachwerten und sexuellen Handlungen

09.06.2024 | Stand 09.06.2024, 12:38 Uhr |

Mit Geld, Sachwerten und sexuellen Handlungen hat ein 26-jähriger Unfallverursacher am Samstagabend in Ampfing (Landkreis Mühldorf) versucht, Polizeibeamte zu bestechen.  − Symbolbild: Marijan Murat/dpa

Mit Geld, Sachwerten und sexuellen Handlungen hat ein 26-jähriger Unfallverursacher am Samstagabend in Ampfing (Landkreis Mühldorf) versucht, Polizeibeamte zu bestechen. Er wollte so einer Strafverfolgung entkommen.



Wie die Polizei berichtet, kam der 26-jährige Ukrainer mit seinem BMW um kurz nach 22 Uhr auf der Staatsstraße 2091 Richtung Waldkraiburg von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Leitplanke und überschlug sich. Er wurde dadurch nicht verletzt, kam aber trotzdem zur Blutentnahme ins Krankenhaus, weil er stark alkoholisiert war. Sowohl an der Unfallstelle als auch im Krankenhaus versuchte der Mann, die Polizeibeamten mit Geld, Sachwerten und sexuellen Handlungen zu bestechen, um einer Strafverfolgung zu entkommen.

An seinem BMW entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Der etwa 40 Meter lange Schaden an der Leitplanke war jedoch mit etwa 10.000 Euro weitaus höher. Im Einsatz waren auch die Straßenmeisterei und die Feuerwehr, da am BMW Öl auslief.

− kl